Zum Inhalt springen

News-Details

gemeinsam.gewinnt - Integrationspreis des Landes Kärnten 2019

Am 17. Juni 2019 verleiht das Land Kärnten erstmals der Integrationspreis Kärnten „gemeinsam.gewinnt“.

Im Rahmen der Umsetzung des Integrationsleitbildes „Gemeinsam in Kärnten“ und dem Bekenntnis der Kärntner Landesregierung zu einem gedeihlichen Zusammenleben aller Menschen in Kärnten wird im Jahr 2019 erstmals der Integrationspreis „gemeinsam.gewinnt“ verliehen. Ziel ist es, zivilgesellschaft-liches Engagement, aktive Gemeinden und Unternehmen in der Integrationsarbeit hinter dem Vorhang hervorzuholen und für Ihre Leistungen zu würdigen. Dies soll zum einen die Anerkennung engagierter Integrationsarbeit heben und zum anderen erfolgreiche Good
Practices einer breiten Zielgruppe zugänglich machen. www.integration.ktn.gv.at

Ausgezeichnet werden Integrationsprojekte, die ein gutes Miteinander, Begegnung und Partizipationsmöglichkeiten fördern. Die Aktivitäten sollen zur Selbstbefähigung der Zielgruppe(n) und zum Abbau von Vorurteilen beitragen. Positiv bewertet werden weiter die Berücksichtigung von Gender Mainstreaming, Bezüge zum Integrationsleitbild „Gemeinsam in Kärnten“ sowie ein efifzienter Ressourceneinsatz und die Nachhaltigkeit des Projektes.

Die beste Einreichung jeder Kategorie wird mit € 5.000,-- ausgezeichnet. Die Verleihung findet im Rahmen eines Festaktes am 17. Juni 2019 durch Integrationsreferentin Landesrätin Mag.a Sara Schaar statt. Teilnehmen können alle NGOs, Vereine, Initiativen, Gemeinden und Unternehmen mit Sitz und Wirkungsbereich in Kärnten, welche mit ihren Maßnahmen und Projekten die Integration von Zuwander*innen und ein gelingendes Miteinander in Kärnten fördern. Einreichungen werden ausschließlich bis spätestens 19. Mai 2019 (23:59 Uhr) über das Online-Formular unter

https://portal.ktn.gv.at/Forms/AFS/GS78

angenommen.

Alle innerhalb der vorgegebenen Frist eingereichten Bewerbungen werden von einer Fachjury bewertet, welche die Preisträger*innen auswählt. Die Entscheidungen der Fachjury sind nicht anfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Von Seiten der FH Kärten wird Mag. a (FH) Marika Gruber, Lecturer/Senior Researcher, die sich persönlich im Rahmen zahlreicher Projekte ausführlich mit dem Thema "Integration" beschäftigt hat als Jurymitglied fungieren.




Top