Zum Inhalt springen

News-Details

Erfolgreiche Bilanz der Jobmesse Meet & Match der FH Kärnten

Mit 600 Besucherinnen und Besuchern und rund 60 AustellerInnen verzeichnete die Jobmesse der FH Kärnten neue Rekordzahlen.

Mit 600 Besucherinnen und Besuchern verzeichnete die Jobmesse der FH Kärnten vergangenen Donnerstag einen neuen Besucherrekord. Rund 60 Unternehmen, ebenfalls eine neue Höchstzahl, informierten dabei auf dem Campus Villach über Jobs und Karrieremöglichkeiten.

Exklusiv und mit ausgewählten Firmen präsentierte sich die Jobmesse am 12. April zum achten Mal und brachte Unternehmen und BewerberInnen auf dem Campus Villach ins Gespräch. "Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, mit rund 60 ausstellenden Firmen eine neue Höchstzahl an Unternehmen an den Campus der FH Kärnten zu bringen. Darunter auch viele Firmen, die diese Möglichkeit zum ersten Mal nutzten", zeigt sich Organisatorin Birgit Wilpernig erfreut. "Der persönliche Kontakt hat für Unternehmen und Studierende sowie Absolventen gleichermaßen einen wertvollen Nutzen", so Wilpernig weiter. Während der Messe hätten auch Bewerbungsgespräche stattgefunden die zu einigen Arbeitsverhältnissen geführt hätten.

Studierende profitieren vom Netzwerk zwischen Lehrenden und Unternehmen

Auch zahlreiche Lehrende der FH Kärnten nahmen die Möglichkeit zum Netzwerken mit Firmenpartnern wahr oder knüpften neue Kontakte. „Der persönliche Austausch zwischen Unternehmen und Lehrenden ist sehr wertvoll, einerseits für neue Forschungsprojekte und andererseits, um über Projekte in den Studiengängen zu informieren“, erklärt Helmut Wöllik, Professor für Elektronik im Studienbereich Engineering und IT der FH Kärnten. Er sagt weiter: „Die Unternehmen bekommen so eine bessere Vorstellung davon, mit welchem Wissen die Studierenden die FH Kärnten abschließen, was sich positiv auf die Jobchancen unserer Absolventen auswirken kann.“

Erfolgreiche Bilanz

Zahlreiche Unternehmen hatten an diesem Tag ihre Jobangebote im Gepäck, gleichzeitig konnten sie vor Ort eine Vielzahl an Bewerbungen von Studierenden und AbsolventInnen entgegennehmen.  „Die Qualität der abgegebenen Bewerbungen war durchwegs sehr hoch, so die Rückmeldungen einiger Unternehmen“, berichtet Birgit Wilpernig.
Wolfgang Werth, Leiter der Studiengänge Systems Engineering und Systems Design, berichtet: „Besonders freut mich der Austausch mit unseren ehemaligen Studierenden, die jetzt als Firmenvertreter an die FH Kärnten zurückkommen.“ Sie informierten Studierende, AbsolventInnen und externe Besucher über aktuelle Ausschreibungen, Berufspraktika und Traineeprogramme. In den Tag startete man mit einem Meet & Greet beim Kleine Zeitung Frühstück.

Rückfragen
FH Kärnten Karriereservice
Birgit Wilpernig
+43 (0)5 90500-7303
b.wilpernig(at)fh-kaerntenat   

Viele BesucherInnen gaben ihre Bewerbung direkt bei den Unternehmen ab - mit Erfolg Foto (c)Manuela Wilpernig

Besonders am Vormittag herrschte großer BesucherInnenandrang Foto (c)Manuela Wilpernig

Studierende und Absolventen nützten die Gelegenheit um sich zu informieren und Kontakte zu knüpfen Foto (c)Manuela Wilpernig

Top