Zum Inhalt springen

News-Details

Auszeichnung für Nachhaltigkeit in der Hochschullandschaft

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus hat gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zum sechsten Mal den Sustainability Award als nationale Auszeichnung für "nachhaltige Hochschulen" am 7. Mai 2018 in Wien vergeben. Doris Gebhard aus dem Studienbereich Gesundheit und Soziales freute sich über den dritten Platz in der Kategorie „Strukturelle Verankerung“ mit dem Projekt „Gesundheit in Bewegung 2.0“.

Das ausgezeichnete Projekt „Gesundheit in Bewegung 2.0 (GiB 2.0)“ wurde vom Fonds Gesundes Österreich finanziert und befasst sich mit Bewegungsförderung für Menschen mit Demenz im Setting der stationären Langzeitversorgung. Durch die durchgängige Partizipation von Menschen mit Demenz und Betreuenden an der Entwicklung und Evaluation des Bewegungsprogramms, die Konzeption einer niederschwelligen Ausbildung für Bewegungsanleitende, das interventionsbegleitende Train-the-Trainer Mentoring in den Heimen sowie durch die Veröffentlichung und dem kostenfreien Download eines Handbuchs zur Bewegungsanleitung setzte die Projektleitung Doris Gebhard nicht nur auf einen „quick win“ in Form von gut publizierbaren Daten, sondern investierte auch in die Nachhaltigkeit des Projekts. „Gerade im Bereich der Gesundheitsförderung, in welchem wir nur stark limitierte finanzielle Ressourcen zur Verfügung haben, ist es umso wichtiger Konzepte zu entwickeln, die in der Praxis nachhaltig verankerbar und auch in andere Versorgungssettings transferierbar sind“, betont Doris Gebhard, wissenschaftliche Mitarbeiterin im  Studienbereich Gesundheit & Soziales. Das Projekt GiB 2.0 wurde bereits mit dem Rudi Assauer Preis für Demenz und Gesellschaft ausgezeichnet und wird im Jahr 2019 auch über die Grenzen Kärntens hinaus Menschen mit Demenz ein bewegtes Leben ermöglichen.

Sustainability Award: Wettbewerb für Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen

Aus 76 Einreichungen von insgesamt 26 Hochschulen wählte die Jury die Preisträger und Preisträgerinnen für das Jahr 2018 aus. Die Preisverleihung erfolgte durch Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bundesminister Heinz Faßmann und fand im Wiener Regierungsgebäude am Stubenring in einem festlichen Rahmen im Marmorsaal statt.

Der Sustainability Award zeichnet seit 2008 Pionierprojekte der Nachhaltigkeit in der österreichischen Hochschullandschaft aus und soll Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen motivieren, das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung in ihre Institutionen und Prozesse zu integrieren und so ihre Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt in möglichst vielen Aspekten wahrzunehmen.

Kontakt:
Mag. (FH) Doris Anna Gebhard
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studienbereich Gesundheit & Soziales
T: +43 (0)5 90500-3505
E: d.gebhard(at)fh-kaerntenat

 

 

 

Doris Gebhard wird für ihr Projekt „Gesundheit in Bewegung 2.0“ mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Der Sustainability Award wurde bereits zum sechsten Mal verliehen.

Top