Zum Inhalt springen

Mitarbeiterdetails

Mitarbeiterdetails

SS 2019
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
B2.03610.20.013 Algorithmen und Datenstrukturen ILV 2,0 3,0
B2.03610.20.012 Objektorientiertes Programmieren ILV 2,0 3,0
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
M2.03100.20.491 Advanced Programming Techniques in Health Care 2 ILV 2,0 3,0
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
B2.02880.20.013 Algorithmen und Datenstrukturen MED Gruppe I ILV 2,0 3,0
B2.02880.20.013 Algorithmen und Datenstrukturen NET Gruppe II ILV 2,0 3,0
B2.02880.20.013 Algorithmen und Datenstrukturen VI Gruppe III ILV 2,0 3,0
B2.00000.60.460 Berufspraktikum BOPR 0,0 21,0
B2.02880.20.012 Objektorientiertes Programmieren MED Gruppe I ILV 2,0 3,0
B2.02880.20.012 Objektorientiertes Programmieren NET Gruppe II ILV 2,0 3,0
B2.02880.20.012 Objektorientiertes Programmieren VI Gruppe III ILV 2,0 3,0
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
B2.02880.20.013 Algorithmen und Datenstrukturen KLU Gruppe A ILV 2,0 3,0
B2.02880.20.013 Algorithmen und Datenstrukturen VI Gruppe B ILV 2,0 3,0
B2.02880.20.012 Objektorientiertes Programmieren KLU Gruppe A ILV 2,0 3,0
LV-Nummer Lehrveranstaltung Typ SWS ECTS-Credits
B2.02860.20.013 Algorithmen und Datenstrukturen KLU ILV 2,0 3,0
B2.02860.20.013 Algorithmen und Datenstrukturen VI ILV 2,0 3,0
B2.02860.20.012 Objektorientiertes Programmieren KLU ILV 2,0 3,0
Titel Autor Jahr
Agile versus Conventional Software Development: Introduction of a Method for the Very Small Sized Software Development Team of DATEA Services GmbH Andrea Wriessnegger 2018
Infineon BuildPipeline Peter Mack 2016
Developing a Domain Specific Language for Automated Test Case Processing Roman Stingler 2015
Indoor Positionierung mittels ZigBee und dem CC4231 Chip Philipp Stark 2014
Comparing Push Technologies API for Mobile Applications in Android Stefan Kienzl 2013
OBU Simulator Ensheng Chen 2013
Gameplay conception and basic implementation of a network based multiplayer top-down shooter with Unity Martin Titz 2012
Graph-Based Semi-Supervised Sentiment Analysis of User Comments on Online Publications Andreas Wuttei 2012
Usability Evaluation of Interactive Medical Applications with Patterns Embedded in a Quality Process Christian Kruschitz 2011
Development and Implementation of Algorithms for the Computation of Velocities and Displacements from Static and Dynamic Accelerometer Movements Daniel Tantinger 2009
Semiautomatic Generation of Data Acquisition Forms with Input Patterns Laurent Kelderer 2009
Establishment of Trust Relationships between PKIs on hand of the software HP OpenView Klaus Thonhauser 2007
Integrating BIRT (Business Intelligence and Reporting Tool) in PHI Technology Birgit Lexa 2007
Analyse von PICSO Datensätzen für die Systemweiterentwicklung Stefan Blasnig 2006
CE - Zertifizierung und Analyse der Gesetze bei klinischen Studien zur Erlangung der Marktreife des PICSO - Systems Klemens Kabon 2006
In Vitro Simulation des Koronarsinus Druckes zur Analyse der PICSO Therapie Gerald Regenfelder 2006
Einsatzmöglichkeiten und Integration eines analytischen Abfragewerkzeugs in einer operativen Verwaltungsumgebung am Beispiel aCTIons Michael Oberwasserlechner 2005
Implementation of XML in the parameterisation of control components in medical devices Denise Pfaffenthaler 2005
Betrachtung von multidimensionalen Barcodeverfahren unter Berücksichtigung einer praktischen Umsetzbarkeit am Beispiel der in medizinischen Analysegeräten eingesetzten Cardiac-Messstreifen Albert Christian Kutej 2004
Entwicklung einer Softwarekomponente zur Erstellung von Diagrammen durch eine einheitliche Schnittstelle in Java Daniel Laure 2004
Integration einer datenbank-gestützten Raum- und Terminverwaltung in MS Outlook Gerald Stanossek 2004
Product IT Security und Privacy im diagnostischen Umfeld Bernhard Kuß 2004
Sichere Bidirektionale Datenverbindungen zwichen Informationssystemen unter Berücksichtigung der technischen und gesetzlichen Vorraussetzungen innerhalb des medizinischen Umfelds Andreas Robitsch 2004
Software-Qualitätssicherung am Beispiel einer Multi-Tier-Architecture Application Nikolaus Ortner 2004
Titel Autor Jahr
Agile versus Conventional Software Development: Introduction of a Method for the Very Small Sized Software Development Team of DATEA Services GmbH Andrea Wriessnegger 2018
Titel Autor Jahr
Infineon BuildPipeline Peter Mack 2016
Titel Autor Jahr
Developing a Domain Specific Language for Automated Test Case Processing Roman Stingler 2015
Titel Autor Jahr
Indoor Positionierung mittels ZigBee und dem CC4231 Chip Philipp Stark 2014
Titel Autor Jahr
Comparing Push Technologies API for Mobile Applications in Android Stefan Kienzl 2013
OBU Simulator Ensheng Chen 2013
Titel Autor Jahr
Gameplay conception and basic implementation of a network based multiplayer top-down shooter with Unity Martin Titz 2012
Graph-Based Semi-Supervised Sentiment Analysis of User Comments on Online Publications Andreas Wuttei 2012
Usability Evaluation of Interactive Medical Applications with Patterns Embedded in a Quality Process Christian Kruschitz 2011
Development and Implementation of Algorithms for the Computation of Velocities and Displacements from Static and Dynamic Accelerometer Movements Daniel Tantinger 2009
Semiautomatic Generation of Data Acquisition Forms with Input Patterns Laurent Kelderer 2009
Establishment of Trust Relationships between PKIs on hand of the software HP OpenView Klaus Thonhauser 2007
Integrating BIRT (Business Intelligence and Reporting Tool) in PHI Technology Birgit Lexa 2007
Analyse von PICSO Datensätzen für die Systemweiterentwicklung Stefan Blasnig 2006
CE - Zertifizierung und Analyse der Gesetze bei klinischen Studien zur Erlangung der Marktreife des PICSO - Systems Klemens Kabon 2006
In Vitro Simulation des Koronarsinus Druckes zur Analyse der PICSO Therapie Gerald Regenfelder 2006
Einsatzmöglichkeiten und Integration eines analytischen Abfragewerkzeugs in einer operativen Verwaltungsumgebung am Beispiel aCTIons Michael Oberwasserlechner 2005
Implementation of XML in the parameterisation of control components in medical devices Denise Pfaffenthaler 2005
Betrachtung von multidimensionalen Barcodeverfahren unter Berücksichtigung einer praktischen Umsetzbarkeit am Beispiel der in medizinischen Analysegeräten eingesetzten Cardiac-Messstreifen Albert Christian Kutej 2004
Entwicklung einer Softwarekomponente zur Erstellung von Diagrammen durch eine einheitliche Schnittstelle in Java Daniel Laure 2004
Integration einer datenbank-gestützten Raum- und Terminverwaltung in MS Outlook Gerald Stanossek 2004
Product IT Security und Privacy im diagnostischen Umfeld Bernhard Kuß 2004
Sichere Bidirektionale Datenverbindungen zwichen Informationssystemen unter Berücksichtigung der technischen und gesetzlichen Vorraussetzungen innerhalb des medizinischen Umfelds Andreas Robitsch 2004
Software-Qualitätssicherung am Beispiel einer Multi-Tier-Architecture Application Nikolaus Ortner 2004
Titel Autor Jahr
Automatisierte Lagerverwaltung und Traceability
  • Daniel Ebner
  • 2019
    Print Designer
  • Fabian Martin Santner
  • 2019
    Unit Tests für C# Programme
  • Elke Fasching
  • 2019
    Analyse topologischer Sortieralgorithmen
  • Sofia Kovalova
  • 2018
    Automatisiertes Testen im Kontext einer verwendeten Continuous Integration Lösung
  • Corinna Trink
  • 2018
    Automatisiertes Testen von GUI Applikationen
  • Corinna Trink
  • 2018
    Entwicklung einer Applikation zur Überwachung von lithografischen Prozessen
  • Stefan Ebner
  • 2018
    Entwicklung eines Tools zur Führung eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten
  • Clarissa Gruber
  • 2018
    Erstellung und Verbesserung von Tool und Anwendungen für UPI
  • Peter Waysocher
  • 2018
    Konzept, Entwurf und prototypenhafte Implementierung eines Blutzucker-Informationssystems mit sicherer Datenhaltung
  • Clarissa Gruber
  • 2018
    Datenmigration einer Rezeptdatenbank
  • Markus Grojer
  • 2017
    ERSTELLUNG EINES KONZEPTS FÜR EIN TESTFRAMEWORK
  • Erich Schmidt
  • 2017
    Erstellung von Werkzeugen zur Analyse des Dokumentati-onsgrades der digital erfassten Instandhaltungsmaßnahmen
  • Kristina Hajnžič
  • 2017
    Hochverfügbare IT-Systeme
  • Dielli Murtezai
  • 2017
    REINVESTITION VON MEDIZINTECHNISCHEN GERÄTEN UND KUNDENZUFRIEDENHEITSANALYSE
  • Ulrike Lungkofler
  • 2017
    Steigerung des Automatisierungsgrades von Reporting in der KABEG
  • Stephanie Mischitz
  • 2017
    Analyse der Oracle DataProvider Klassen auf Basis des .NET Frameworks
  • Andreas Mossier
  • 2016
    Automatisierte Druckerdatenverwaltung
  • Andreas Mossier
  • 2016
    Creating Automatic Built-in Data Visualizations and Reports for Supporting the Requirements Management Workflow
  • Lisa-Marie Egarter
  • 2016
    PLANUNG, SPEZIFIKATION UND DURCHFÜH-RUNG VON SYSTEMTESTS EINES KIS (PATIDOK)
  • Erich Schmidt
  • 2016
    XEDIKUR SCHNITTSTELLE
  • Simone Mischkulnig
  • 2016
    BERUFSPRAKTIKUM BEI SIMPLIFLOW
  • Michael Ronach
  • 2015
    Business Intelligence
  • Maria Haber
  • 2015
    Web Services
  • Daniel Johann Kanduth
  • 2015
    Automated testing and installation of applications used in semicondutor production
  • Peter Mack
  • 2014
    Optimierung und Erweiterung der Softwareprodukte für das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee
  • Ivan Knezevic
  • 2014
    Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums der Medizininformatik
  • Johanna Plattner
  • 2014
    CAPITANO
  • Bernhard Krusch
  • 2013
    E-Card Explorer auf Basis von Kryptogra schen Verfahren
  • Bernhard Krusch
  • 2013
    Flowserve Web Applikation
  • Philip Viktor Josef Puschnig
  • 2013
    Implementierung einer Registrierungs- und einer Zulassungsverfahrensapplikation
  • Kerstin Gerlinde Obereder
  • 2013
    QUALITÄTSSICHERUNG UND TESTAUTOMATISIERUNG VON WEB-APPLIKATIONEN
  • Katharina Koffler
  • 2013
    Developing a basic framework for a medical information system
  • Astrid Mandl
  • 2012
    Vergleich von 3 PHP-Frameworks anhand einer medizinischen Webapplikation
  • Georg Skuk
  • 2012
    Web projects at Webwerk
  • Georg Skuk
  • 2012
    Analyse, Design und Implementierung einer BIS-Daten Statistik Software
  • Christoph Heinz Rabensteiner
  • 2010
    Analyse, Entwurf und Implementierung einer BIS-Daten Analyse Software (Plausibilitätsprüfungen)
  • Martina Erna Kraxner
  • 2010
    Evolutionäres Prototyping zur Versionskontrolle von ORBIS-Installationen
  • Gernot Huber
  • 2010
    Konzeptionierung und Implementierung einer Software zur Effizienzsteigerung im Bereich Usersupport
  • Christoph Heinz Rabensteiner
  • 2010
    SMS Steuerung von Automatisationsstationen via SCADA Software
  • Michael Wedam
  • 2010
    Creating readable input for statistical software out of HQL queries via a relational database using Java and ANTLR
  • Michael Karl Reiner
  • 2008
    Vernetzte Welten
  • Roland Wasserer
  • 2008
    Entwurfsmuster im Softwarepaket BAP
  • Jürgen Konetschnig
  • 2007
    Titel Autor Jahr
    Automatisierte Lagerverwaltung und Traceability
  • Daniel Ebner
  • 2019
    Print Designer
  • Fabian Martin Santner
  • 2019
    Unit Tests für C# Programme
  • Elke Fasching
  • 2019
    Titel Autor Jahr
    Analyse topologischer Sortieralgorithmen
  • Sofia Kovalova
  • 2018
    Automatisiertes Testen im Kontext einer verwendeten Continuous Integration Lösung
  • Corinna Trink
  • 2018
    Automatisiertes Testen von GUI Applikationen
  • Corinna Trink
  • 2018
    Entwicklung einer Applikation zur Überwachung von lithografischen Prozessen
  • Stefan Ebner
  • 2018
    Entwicklung eines Tools zur Führung eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten
  • Clarissa Gruber
  • 2018
    Erstellung und Verbesserung von Tool und Anwendungen für UPI
  • Peter Waysocher
  • 2018
    Konzept, Entwurf und prototypenhafte Implementierung eines Blutzucker-Informationssystems mit sicherer Datenhaltung
  • Clarissa Gruber
  • 2018
    Titel Autor Jahr
    Datenmigration einer Rezeptdatenbank
  • Markus Grojer
  • 2017
    ERSTELLUNG EINES KONZEPTS FÜR EIN TESTFRAMEWORK
  • Erich Schmidt
  • 2017
    Erstellung von Werkzeugen zur Analyse des Dokumentati-onsgrades der digital erfassten Instandhaltungsmaßnahmen
  • Kristina Hajnžič
  • 2017
    Hochverfügbare IT-Systeme
  • Dielli Murtezai
  • 2017
    REINVESTITION VON MEDIZINTECHNISCHEN GERÄTEN UND KUNDENZUFRIEDENHEITSANALYSE
  • Ulrike Lungkofler
  • 2017
    Steigerung des Automatisierungsgrades von Reporting in der KABEG
  • Stephanie Mischitz
  • 2017
    Titel Autor Jahr
    Analyse der Oracle DataProvider Klassen auf Basis des .NET Frameworks
  • Andreas Mossier
  • 2016
    Automatisierte Druckerdatenverwaltung
  • Andreas Mossier
  • 2016
    Creating Automatic Built-in Data Visualizations and Reports for Supporting the Requirements Management Workflow
  • Lisa-Marie Egarter
  • 2016
    PLANUNG, SPEZIFIKATION UND DURCHFÜH-RUNG VON SYSTEMTESTS EINES KIS (PATIDOK)
  • Erich Schmidt
  • 2016
    XEDIKUR SCHNITTSTELLE
  • Simone Mischkulnig
  • 2016
    Titel Autor Jahr
    BERUFSPRAKTIKUM BEI SIMPLIFLOW
  • Michael Ronach
  • 2015
    Business Intelligence
  • Maria Haber
  • 2015
    Web Services
  • Daniel Johann Kanduth
  • 2015
    Titel Autor Jahr
    Automated testing and installation of applications used in semicondutor production
  • Peter Mack
  • 2014
    Optimierung und Erweiterung der Softwareprodukte für das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee
  • Ivan Knezevic
  • 2014
    Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiums der Medizininformatik
  • Johanna Plattner
  • 2014
    CAPITANO
  • Bernhard Krusch
  • 2013
    E-Card Explorer auf Basis von Kryptogra schen Verfahren
  • Bernhard Krusch
  • 2013
    Flowserve Web Applikation
  • Philip Viktor Josef Puschnig
  • 2013
    Implementierung einer Registrierungs- und einer Zulassungsverfahrensapplikation
  • Kerstin Gerlinde Obereder
  • 2013
    QUALITÄTSSICHERUNG UND TESTAUTOMATISIERUNG VON WEB-APPLIKATIONEN
  • Katharina Koffler
  • 2013
    Developing a basic framework for a medical information system
  • Astrid Mandl
  • 2012
    Vergleich von 3 PHP-Frameworks anhand einer medizinischen Webapplikation
  • Georg Skuk
  • 2012
    Web projects at Webwerk
  • Georg Skuk
  • 2012
    Analyse, Design und Implementierung einer BIS-Daten Statistik Software
  • Christoph Heinz Rabensteiner
  • 2010
    Analyse, Entwurf und Implementierung einer BIS-Daten Analyse Software (Plausibilitätsprüfungen)
  • Martina Erna Kraxner
  • 2010
    Evolutionäres Prototyping zur Versionskontrolle von ORBIS-Installationen
  • Gernot Huber
  • 2010
    Konzeptionierung und Implementierung einer Software zur Effizienzsteigerung im Bereich Usersupport
  • Christoph Heinz Rabensteiner
  • 2010
    SMS Steuerung von Automatisationsstationen via SCADA Software
  • Michael Wedam
  • 2010
    Creating readable input for statistical software out of HQL queries via a relational database using Java and ANTLR
  • Michael Karl Reiner
  • 2008
    Vernetzte Welten
  • Roland Wasserer
  • 2008
    Entwurfsmuster im Softwarepaket BAP
  • Jürgen Konetschnig
  • 2007
    Laufzeit August/2005 - Juli/2007
    Projektleitung
  • Jürgen Thierry
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Marvin Hoffland
  • Dominik Rauner-Reithmayer
  • Christian Stingl
  • Forschungsschwerpunkt Informationstechnik
    Studiengang
  • Medizinische Informationstechnik
  • Die Aufgaben der Notfallmedizin sind, unter Einsatz von Notarztwagen (NAW) und Notarzthelikopter (NAH), Leben zu retten und die Folgen des vorhandenen gesundheitlichen Schadens zu limitieren. Der Notarzt analysiert die Situation, entscheidet über die Methoden der Erstversorgung und wählt weitere Versorgungsschritte, sowie das Zielkrankenhaus aus. Das, aus der gesetzlichen Protokollierungspflicht (Ärztegesetz §51) momentan schriftlich erstellte, Notfallprotokoll wird meist im Anschluss an die Übergabe des Patienten an das Zielkrankenhaus verfasst. Durch die sprachliche sequentielle Informationsweitergabe wird eine optimale Vorbereitung unmöglich macht und weitere therapeutische Maßnahmen verzögert. In vielen Fällen kann daraus die Vernachlässigung der ärztlichen Protokollierpflicht und eine nachhaltige Reduktion der Behandlungsqualität des Patienten resultieren.Ziel des Carinthian Notarzt-Informationssystems (CANIS) ist die Ermöglichung und Optimierung des Informationsflusses zwischen NAW/NAH und Krankenhaus, durch die Entwicklung einer notärztlichen, mobilen und standardisierten Protokollierung aller medizinisch relevanten Ereignisse. Diese umfassen alle klinischen, von Normwerten abweichenden, Vitalparameter vor Ort und auf dem Transport zum Schockraum. CANIS nimmt Daten mittels mobilen Erfassungsgeräten (rugged tablets PC, PDA, wearable equipment mit Spracheingabe) auf und überträgt diese mittels drahtloser Kommunikation (GPRS, UMTS) an ein Verteilerzentrum, informiert das Notfallteam vor Ort über das am Besten geeignete Krankenhaus, und übermittelt die relevanten Daten an den Schockraum der medizinischen Zieleinrichtung. Dort können bereits während des Transports die erforderlichen Ressourcen vorbereitet werden: Operationssaal, Modalitäten und Ärzteteams. Eine standardisierte, offene Schnittstelle (XML, HL7) bietet die Möglichkeit der Anbindung an bestehende und klinische Systeme.

    Laufzeit August/2005 - Juli/2007
    Projektleitung
  • Jürgen Thierry
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Marvin Hoffland
  • Dominik Rauner-Reithmayer
  • Christian Stingl
  • Forschungsschwerpunkt Informationstechnik
    Studiengang
  • Medizinische Informationstechnik
  • Die Aufgaben der Notfallmedizin sind, unter Einsatz von Notarztwagen (NAW) und Notarzthelikopter (NAH), Leben zu retten und die Folgen des vorhandenen gesundheitlichen Schadens zu limitieren. Der Notarzt analysiert die Situation, entscheidet über die Methoden der Erstversorgung und wählt weitere Versorgungsschritte, sowie das Zielkrankenhaus aus. Das, aus der gesetzlichen Protokollierungspflicht (Ärztegesetz §51) momentan schriftlich erstellte, Notfallprotokoll wird meist im Anschluss an die Übergabe des Patienten an das Zielkrankenhaus verfasst. Durch die sprachliche sequentielle Informationsweitergabe wird eine optimale Vorbereitung unmöglich macht und weitere therapeutische Maßnahmen verzögert. In vielen Fällen kann daraus die Vernachlässigung der ärztlichen Protokollierpflicht und eine nachhaltige Reduktion der Behandlungsqualität des Patienten resultieren.Ziel des Carinthian Notarzt-Informationssystems (CANIS) ist die Ermöglichung und Optimierung des Informationsflusses zwischen NAW/NAH und Krankenhaus, durch die Entwicklung einer notärztlichen, mobilen und standardisierten Protokollierung aller medizinisch relevanten Ereignisse. Diese umfassen alle klinischen, von Normwerten abweichenden, Vitalparameter vor Ort und auf dem Transport zum Schockraum. CANIS nimmt Daten mittels mobilen Erfassungsgeräten (rugged tablets PC, PDA, wearable equipment mit Spracheingabe) auf und überträgt diese mittels drahtloser Kommunikation (GPRS, UMTS) an ein Verteilerzentrum, informiert das Notfallteam vor Ort über das am Besten geeignete Krankenhaus, und übermittelt die relevanten Daten an den Schockraum der medizinischen Zieleinrichtung. Dort können bereits während des Transports die erforderlichen Ressourcen vorbereitet werden: Operationssaal, Modalitäten und Ärzteteams. Eine standardisierte, offene Schnittstelle (XML, HL7) bietet die Möglichkeit der Anbindung an bestehende und klinische Systeme.

    Laufzeit August/2005 - Juli/2007
    Projektleitung
  • Jürgen Thierry
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Marvin Hoffland
  • Dominik Rauner-Reithmayer
  • Christian Stingl
  • Forschungsschwerpunkt Informationstechnik
    Studiengang
  • Medizinische Informationstechnik
  • Die Aufgaben der Notfallmedizin sind, unter Einsatz von Notarztwagen (NAW) und Notarzthelikopter (NAH), Leben zu retten und die Folgen des vorhandenen gesundheitlichen Schadens zu limitieren. Der Notarzt analysiert die Situation, entscheidet über die Methoden der Erstversorgung und wählt weitere Versorgungsschritte, sowie das Zielkrankenhaus aus. Das, aus der gesetzlichen Protokollierungspflicht (Ärztegesetz §51) momentan schriftlich erstellte, Notfallprotokoll wird meist im Anschluss an die Übergabe des Patienten an das Zielkrankenhaus verfasst. Durch die sprachliche sequentielle Informationsweitergabe wird eine optimale Vorbereitung unmöglich macht und weitere therapeutische Maßnahmen verzögert. In vielen Fällen kann daraus die Vernachlässigung der ärztlichen Protokollierpflicht und eine nachhaltige Reduktion der Behandlungsqualität des Patienten resultieren.Ziel des Carinthian Notarzt-Informationssystems (CANIS) ist die Ermöglichung und Optimierung des Informationsflusses zwischen NAW/NAH und Krankenhaus, durch die Entwicklung einer notärztlichen, mobilen und standardisierten Protokollierung aller medizinisch relevanten Ereignisse. Diese umfassen alle klinischen, von Normwerten abweichenden, Vitalparameter vor Ort und auf dem Transport zum Schockraum. CANIS nimmt Daten mittels mobilen Erfassungsgeräten (rugged tablets PC, PDA, wearable equipment mit Spracheingabe) auf und überträgt diese mittels drahtloser Kommunikation (GPRS, UMTS) an ein Verteilerzentrum, informiert das Notfallteam vor Ort über das am Besten geeignete Krankenhaus, und übermittelt die relevanten Daten an den Schockraum der medizinischen Zieleinrichtung. Dort können bereits während des Transports die erforderlichen Ressourcen vorbereitet werden: Operationssaal, Modalitäten und Ärzteteams. Eine standardisierte, offene Schnittstelle (XML, HL7) bietet die Möglichkeit der Anbindung an bestehende und klinische Systeme.

    Laufzeit August/2005 - Juli/2007
    Projektleitung
  • Jürgen Thierry
  • Projektmitarbeiter/innen
  • Marvin Hoffland
  • Dominik Rauner-Reithmayer
  • Christian Stingl
  • Forschungsschwerpunkt Informationstechnik
    Studiengang
  • Medizinische Informationstechnik
  • Die Aufgaben der Notfallmedizin sind, unter Einsatz von Notarztwagen (NAW) und Notarzthelikopter (NAH), Leben zu retten und die Folgen des vorhandenen gesundheitlichen Schadens zu limitieren. Der Notarzt analysiert die Situation, entscheidet über die Methoden der Erstversorgung und wählt weitere Versorgungsschritte, sowie das Zielkrankenhaus aus. Das, aus der gesetzlichen Protokollierungspflicht (Ärztegesetz §51) momentan schriftlich erstellte, Notfallprotokoll wird meist im Anschluss an die Übergabe des Patienten an das Zielkrankenhaus verfasst. Durch die sprachliche sequentielle Informationsweitergabe wird eine optimale Vorbereitung unmöglich macht und weitere therapeutische Maßnahmen verzögert. In vielen Fällen kann daraus die Vernachlässigung der ärztlichen Protokollierpflicht und eine nachhaltige Reduktion der Behandlungsqualität des Patienten resultieren.Ziel des Carinthian Notarzt-Informationssystems (CANIS) ist die Ermöglichung und Optimierung des Informationsflusses zwischen NAW/NAH und Krankenhaus, durch die Entwicklung einer notärztlichen, mobilen und standardisierten Protokollierung aller medizinisch relevanten Ereignisse. Diese umfassen alle klinischen, von Normwerten abweichenden, Vitalparameter vor Ort und auf dem Transport zum Schockraum. CANIS nimmt Daten mittels mobilen Erfassungsgeräten (rugged tablets PC, PDA, wearable equipment mit Spracheingabe) auf und überträgt diese mittels drahtloser Kommunikation (GPRS, UMTS) an ein Verteilerzentrum, informiert das Notfallteam vor Ort über das am Besten geeignete Krankenhaus, und übermittelt die relevanten Daten an den Schockraum der medizinischen Zieleinrichtung. Dort können bereits während des Transports die erforderlichen Ressourcen vorbereitet werden: Operationssaal, Modalitäten und Ärzteteams. Eine standardisierte, offene Schnittstelle (XML, HL7) bietet die Möglichkeit der Anbindung an bestehende und klinische Systeme.

    Artikel in Zeitschriften
    Titel Autor Jahr
    aCTIons - ein Studiengangsverwaltungssystem von Studierenden für Studierende Telematik, Zeitschrift des Telematik-Ingenieur-Verbandes (TIV), 12(1):18-24 Hochmüller, E., Rauner-Reithmayer, D., Ortner, N. 2006

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Formal Specification Comprehension - The Art of Reading and Writing Z in: 2nd FME Workshop on Formal Methods in Software Engineering, 03-03 Jun 2014, Hyderabad, India Bollin, A., Rauner-Reithmayer, D. 2014
    Realisierung eines sicheren zentralen Datenrepositories in: P. Horster (Hrsg.), DACH-Security 2006, 28-29 Mar 2006, Heinrich-Heine University Duesseldorf, Germany, S. 32-45, syssec Stingl, C., Slamanig, D., Rauner-Reithmayer, D., Fischer, H. 2006
    Behavior Analysis based Program Understanding to support Software Maintenance in: Proceedings of the 20th IASTED International Multi-Conference -- Applied Informatics, Feb 2002, Innsbruck, Austria Pozewaunig, H., Rauner-Reithmayer, D. 2002
    Goal-Driven Combination of Software Comprehension Approaches for Component Based Development in: Proceedings of the ACM Symposium on Software Reusability - SSR'01, May 2001, Toronto, Ontario, Canada Mittermeir, R.T., Bollin, A., Pozewaunig, H., Rauner-Reithmayer, D. 2001
    Die Ableitung des Verhaltens einzelner Objekte aus Quellcode in: 3. Workshop Software-Reengineering, May 2001, Bad Honnef, Germany Rauner-Reithmayer, D. 2001
    Zustand-Ereignis Diagramme zur Unterstützung des Software Reverse Engineering in: 2. Workshop Software-Reengineering, May 2000, Bad Honnef, Germany Rauner-Reithmayer, D., Mittermeir, R.T. 2000
    Support of Semantics Recovery during Code Scavenging using Repository Classification in: Proceedings of the Symposium on Software Reusability - SSR'99, May 1999, Los Angeles, CA, USA Pozewaunig, H., Rauner-Reithmayer, D. 1999
    Generating Objects from C Code - Features of the CORET Tool-Set in: Proceedings of the 3rd European Conference on Software Maintenance and Reengineering, CSMR'99, 1999, Amsterdam, NL Taschwer, M., Rauner-Reithmayer, D., Mittermeir, R.T. 1999
    Object Evolution by Model Evolution in: Proceedings of the 2nd EUROMICRO Conference on Software Maintenance and Reengineering, 1998, Florence, Italy Mittermeir, R.T., Pirker, H., Rauner-Reithmayer, D. 1998
    Service Channels - Purpose and Tradeoffs in: Proceedings of the 22nd Annual International Computer, Software and Applications Conference COMPSAC'98, Aug 1998, Vienna, Austria Pirker, H., Mittermeir, R.T., Rauner-Reithmayer, D. 1998
    Behavior Abstraction to support Reverse Engineering in: Proceedings of the 10th International Conference on Software Engineering and Knowledge Engineering SEKE 98, Jun 1998, San Francisco, USA Rauner-Reithmayer, D., Mittermeir, R. 1998
    Applying Concepts of Soft Computing to Software Re (verse)-Engineering in: Proceedings of the Workshop on Migration Strategies for Legacy Systems, at ICSE'97, Mar 1997, Boston, USA Mittermeir, R.T., Rauner-Reithmayer, D. 1997

    sonstige Publikationen
    Titel Autor Jahr
    Zustand-Ereignis Automaten als Verhaltensabstraktion im Reverse Engineering Dissertation Rauner-Reithmayer, D. 2002

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Formal Specification Comprehension - The Art of Reading and Writing Z in: 2nd FME Workshop on Formal Methods in Software Engineering, 03-03 Jun 2014, Hyderabad, India Bollin, A., Rauner-Reithmayer, D. 2014

    Artikel in Zeitschriften
    Titel Autor Jahr
    aCTIons - ein Studiengangsverwaltungssystem von Studierenden für Studierende Telematik, Zeitschrift des Telematik-Ingenieur-Verbandes (TIV), 12(1):18-24 Hochmüller, E., Rauner-Reithmayer, D., Ortner, N. 2006

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Realisierung eines sicheren zentralen Datenrepositories in: P. Horster (Hrsg.), DACH-Security 2006, 28-29 Mar 2006, Heinrich-Heine University Duesseldorf, Germany, S. 32-45, syssec Stingl, C., Slamanig, D., Rauner-Reithmayer, D., Fischer, H. 2006

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Behavior Analysis based Program Understanding to support Software Maintenance in: Proceedings of the 20th IASTED International Multi-Conference -- Applied Informatics, Feb 2002, Innsbruck, Austria Pozewaunig, H., Rauner-Reithmayer, D. 2002

    sonstige Publikationen
    Titel Autor Jahr
    Zustand-Ereignis Automaten als Verhaltensabstraktion im Reverse Engineering Dissertation Rauner-Reithmayer, D. 2002

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Goal-Driven Combination of Software Comprehension Approaches for Component Based Development in: Proceedings of the ACM Symposium on Software Reusability - SSR'01, May 2001, Toronto, Ontario, Canada Mittermeir, R.T., Bollin, A., Pozewaunig, H., Rauner-Reithmayer, D. 2001
    Die Ableitung des Verhaltens einzelner Objekte aus Quellcode in: 3. Workshop Software-Reengineering, May 2001, Bad Honnef, Germany Rauner-Reithmayer, D. 2001

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Zustand-Ereignis Diagramme zur Unterstützung des Software Reverse Engineering in: 2. Workshop Software-Reengineering, May 2000, Bad Honnef, Germany Rauner-Reithmayer, D., Mittermeir, R.T. 2000

    Konferenzbeiträge
    Titel Autor Jahr
    Support of Semantics Recovery during Code Scavenging using Repository Classification in: Proceedings of the Symposium on Software Reusability - SSR'99, May 1999, Los Angeles, CA, USA Pozewaunig, H., Rauner-Reithmayer, D. 1999
    Generating Objects from C Code - Features of the CORET Tool-Set in: Proceedings of the 3rd European Conference on Software Maintenance and Reengineering, CSMR'99, 1999, Amsterdam, NL Taschwer, M., Rauner-Reithmayer, D., Mittermeir, R.T. 1999
    Object Evolution by Model Evolution in: Proceedings of the 2nd EUROMICRO Conference on Software Maintenance and Reengineering, 1998, Florence, Italy Mittermeir, R.T., Pirker, H., Rauner-Reithmayer, D. 1998
    Service Channels - Purpose and Tradeoffs in: Proceedings of the 22nd Annual International Computer, Software and Applications Conference COMPSAC'98, Aug 1998, Vienna, Austria Pirker, H., Mittermeir, R.T., Rauner-Reithmayer, D. 1998
    Behavior Abstraction to support Reverse Engineering in: Proceedings of the 10th International Conference on Software Engineering and Knowledge Engineering SEKE 98, Jun 1998, San Francisco, USA Rauner-Reithmayer, D., Mittermeir, R. 1998
    Applying Concepts of Soft Computing to Software Re (verse)-Engineering in: Proceedings of the Workshop on Migration Strategies for Legacy Systems, at ICSE'97, Mar 1997, Boston, USA Mittermeir, R.T., Rauner-Reithmayer, D. 1997

    Verwenden Sie für externe Referenzen auf das Profil von Dominik Rauner-Reithmayer folgenden Link: www.fh-kaernten.at/mitarbeiter/?person=d.rauner-reithmayer
    Top