Zum Inhalt springen
  • Forschung & Entwicklung

    Keine Zeit für Stillstand.

    Angewandte Forschung in allen 4 Studienbereichen,
    modernste Laborausstattungen

    Aktuelles  |  Leistungsportfolio

News

Publikation mit Pioniercharakter zum Thema Demenz erschienen

Welche Gesundheitsressourcen haben Menschen mit Demenz und wie können diese gezielt gefördert werden? Das Buch "Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz" von Eva Mir und Doris Gebhard bietet erstmalig einen multiprofessionellen Einblick auf diese Frage.

Pathogenetisches Denken, Ohnmachtsgefühle, Ängste und Vorurteile – diese Schlagworte charakterisieren leider nach wie vor den Blick auf Menschen mit Demenz und auch den Umgang mit ihnen. Damit räumt das für den deutschsprachigen wie auch internationalen Raum erste Fachbuch zum Thema „Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz“ (erschienen im Springer Verlag) auf.

Die Herausgeberinnen Doris Gebhard von der Technischen Universität München und Eva Mir von der Fachhochschule Kärnten stellen damit ein Standardwerk mit Pioniercharakter für im Gesundheits- und Sozialwesen Tätige, Forschende, Studierende, Entscheidungsträger*innen und Angehörige von Menschen mit Demenz vor.

Ausblick von renommierten Neurobiologen

„Es ist uns gelungen über 30 AutorInnen für unser Herausgeberwerk zu gewinnen. Neben den Klassikern der Gesundheitsförderung und Prävention wie Ernährung oder auch Bewegung, haben wir Exoten mit an Bord – Natur, Humor oder sexuelle Gesundheit werden ebenso behandelt“, erklärt Doktorin Doris Gebhard, die sich schon seit vielen Jahren mit Bewegungsförderung für Menschen mit Demenz beschäftigt. Das Herausgeberwerk umfasst 20 Kapitel: Neben einer Einleitung haben sowohl Theorie- als auch Interventionskapitel Eingang gefunden. Für den Ausblick konnte der renommierte Neurobiologe und Buchautor Gerald Hüther gewonnen werden. „Uns war es wichtig, theoretisch konzeptionell nötige Weiterentwicklungen voranzutreiben, aber auch zu den unterschiedlichen Interventionsbereichen wie Schmerz, Resilienz, Suizid oder auch Humor den neuesten Stand der Forschung, Praxisbeispiele und Empfehlungen für den Alltag aufzuzeigen“, betont Fachhochschulprofessorin und Privatdozentin Eva Mir.

Die Printversion ist ab heute (1. Juli 2019) im Handel erhältlich!

Das Herausgeberwerk ist im Springer Verlag erschienen und kann auch als E-Book unter https://www.springer.com/de/book/9783662581292 erworben werden.

 

KONTAKT
FH-Professorin Priv.-Doz. Mag.a Dr.in Eva MIR
Professur für angewandte Sozialwissenschaften
+43 (0)5 90500-4126
e.mir(at)fh-kaerntenat

www.fh-kaernten.at/gpm
www.fh-kaernten.at/gm

"Gesundheitsförderung und Prävention für Menschen mit Demenz"

Top