Skip navigation
  • FH DAYS - Open Doors

    • Health Sciences and Social Work | 3 February 2017
    • Civil Engineering & Architecture | 10 March 2017
    • Engineering & IT | 24 March 2017
    • Management | 24 March 2017

    For further details click here

  • FH DAY: 
    Civil Engineering & Architecture

    Friday, 10-03-2017 | 09:00 - 15:00 
    Campus Spittal, Villacher Straße 1, 9800 Spittal

    FH DAY Program

  • FH DAY: Engineering & IT

    Friday, 24-03-2017 | 09:00 - 15:00
    Campus Villach, Europastraße 4, 9524 Villach

    Details FH DAY

  • FH DAY: Gesundheit & Soziales

    Friday, 21-04-2017 | 12:00 - 18:00
    Campus Feldkirchen, Hauptplatz 12, 9560 Feldkirchen

    Details FH DAY 

  • FH DAY: Management

    Friday, 24-03-2017 | 09:00 - 15:00 
    Campus Villach, Europastraße 4, 9524 Villach

    Details FH DAY

News-Details

Architekturstipendium des Landes Kärnten

Im Jahr 2017 vergibt das Land Kärnten erstmals über Vorschlag einer unabhängigen Fachjury im Bereich Architektur ein Jahresstipendium in der Höhe von 10.500 Euro. Primäres Ziel des Stipendiums ist die Schaffung einer dauerhaften Fördereinrichtung, die in Verbindung mit den bestehenden Baukultureinrichtungen eine nachhaltige Verbindung und Bindung junger Kärntner ArchitektInnen, sowie ArchitekturstudentInnen an Kärnten bewirkt.

Im Rahmen der Preisverleihung des Kärntner Landesbaupreis wurde auch das erste Architekturstipendium vom Land Kärnten (Abteilung 6, Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport, Unterabteilung Kunst und Kultur des Amtes der Kärntner Landesregierung) an den FH Absolventen DI Oleksii Kysilenko für die "Erforschung der "blinden Flecken" in der Stadt Klagenfurt" vergeben.

ARCHTEKTURSTIPENDIUM KÄRNTEN 2017:
für die Arbeit von DI Oleksii Kysilenko, FH Absolvent Master Architektur
Thema der Arbeit: "Potentiale von städtischen Gebäuden und Arealen, die ihre ursprüngliche Funktion nicht mehr erfüllen können ("blinde Flecken") zu identifizieren, zu erforschen und zu aktivieren - am Beispiel Klagenfurt am Wörthersee"

Er wird in einem Zeitraum von einem Jahr das Projekt eigenständig erarbeiten. Das Ergebnis wird sowohl auf der FH Kärnten in Spittal als auch im Architektur Haus Kärnten präsentiert werden.

Eva Rubin wurde besonderer Dank zuteil für den Einsatz und die Bemühungen um das Architekturstipendium zur Förderung junger ArchitektInnen und StudentInnen der Architektur. Auch FH Professor Peter Nigst wurde für seinen unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahren und der Vermittlung von Haltung an die Studierenden gedankt. Dass sich sein Einsatz gelohnt hat, wird durch die vielen Preise seiner AbsolventInnen sichtbar. 

Um weitere Steine ins Rollen zu bringen und als Unterstützungserklärung für den Verein zur Gründung des Kärntner Bauarchivs wurde ihm von Raffaela Lackner, der Leiterin des Architektur Hauses ein Glas halbvoll mit Steinen überreicht. "Hoffentlich keine Stolpersteine", so die Reaktion von Peter Nigst.

Jury Architekturstipendium Kärnten 2017:
Arch. Mag.Eva Rubin
Arch. Dipl.-Ing Peter Nigst
Dipl.-Ing Karin Tschavgova-Wondra
Arch. Dipl.-Ing Armin Haghirian
Mag. Mario Waste

Erstes Architekturstipendium Kärnten 2017 Bericht Architektur Haus Kärnten

Vergabe Architekturstipendium Kärnten an FH Absolventen DI Oleksii Kysilenko Foto: Gerhard Maurer

Top