Skip navigation

Faculty and Staff Details

Staff Details

SS 2018
Course number Lecture Type SPPS ECTS-Credits
B3.06651.20.250 Beruf und Arbeitsfeld Biomedizinische Analytik VO 2,0 2,0
B3.06651.20.260 Berufspraktikum 1.1. und Praxisreflexion Group 2 ILV 0,5 4,0
B3.06651.20.260 Berufspraktikum 1.1. und Praxisreflexion Group 3 ILV 0,5 4,0
B3.06651.20.260 Berufspraktikum 1.1. und Praxisreflexion Group 4 ILV 0,5 4,0
B3.06651.20.260 Berufspraktikum 1.1. und Praxisreflexion Group 5 ILV 0,5 4,0
B3.06651.20.260 Berufspraktikum 1.1. und Praxisreflexion Group 6 ILV 0,5 4,0
B3.06651.20.260 Berufspraktikum 1.1. und Praxisreflexion Group 7 ILV 0,5 4,0
B3.06651.40.430 Berufspraktikum 2 und Praxisreflexion Group 1 ILV 0,5 10,0
B3.06651.40.430 Berufspraktikum 2 und Praxisreflexion Group 2 ILV 0,5 10,0
B3.06651.40.430 Berufspraktikum 2 und Praxisreflexion Group 3 ILV 0,5 10,0
B3.06651.40.430 Berufspraktikum 2 und Praxisreflexion Group 4 ILV 0,5 10,0
B3.06651.40.430 Berufspraktikum 2 und Praxisreflexion Group 5 ILV 0,5 10,0
B3.06651.40.430 Berufspraktikum 2 und Praxisreflexion Group 6 ILV 0,5 10,0
B3.06651.40.430 Berufspraktikum 2 und Praxisreflexion Group 7 ILV 0,5 10,0
B3.06651.60.540 Internship 4 and Supervision Group 1 ILV 0,5 13,0
B3.06651.60.540 Internship 4 and Supervision Group 2 ILV 0,5 13,0
B3.06651.60.540 Internship 4 and Supervision Group 3 ILV 0,5 13,0
B3.06651.60.540 Internship 4 and Supervision Group 4 ILV 0,5 13,0
B3.06651.60.540 Internship 4 and Supervision Group 5 ILV 0,5 13,0
B3.06651.60.540 Internship 4 and Supervision Group 6 ILV 0,5 13,0
B3.06651.60.540 Internship 4 and Supervision Group 7 ILV 0,5 13,0
B3.06651.40.420 Evidence-basiertes berufliches Handeln Group 1 ILV 2,0 5,0
B3.00000.80.150 Gesundheitsversorgung und Public Health VO 2,0 2,0
B3.06651.60.510 Innovations and Trends in Biomedical Science ILV 3,0 3,0
B3.06651.60.520 Point-of-Care Diagnostics (POCT) ILV 2,5 3,0
Course number Lecture Type SPPS ECTS-Credits
B3.00000.80.150 Health Care and Public Health (BASIS) VO 2,0 2,0
Course number Lecture Type SPPS ECTS-Credits
B3.00000.60.800 Health Care and Public Health VO 2,0 2,0
Course number Lecture Type SPPS ECTS-Credits
B3.00000.80.150 Health care and public health VO 2,0 2,0
Titel Autor Jahr
Ermittlung der Häufigkeit von gesundheitsgefährdenden Stoffen beim Bauen im Bestand zur Erarbeitung eines Bestandskatalogs und zur Bewertung des dadurch bestehenden umwelttoxikologischen Potentials Mathias Zunk 2015
Titel Autor Jahr
Ermittlung der Häufigkeit von gesundheitsgefährdenden Stoffen beim Bauen im Bestand zur Erarbeitung eines Bestandskatalogs und zur Bewertung des dadurch bestehenden umwelttoxikologischen Potentials Mathias Zunk 2015
Titel Autor Jahr
Bedeutung der Kreuzprobe als unbedingte, indikationsunabhängige oder indikationsabhängige Kompatibilitätskontrolle in der Transfusionsmedizin - ein Vergleich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Sonja Reischenböck
  • 2018
    Beurteilung der Evidenzlage zur Bestimmung des Procalcitonins basierend auf den AWMF-Leitlinien
  • Elisa Wieser
  • 2018
    Einfluss des Mischungsverhältnisses von Blut und Citrat (Füllmenge) auf die beiden Globaltests aktivierte partielle Thromboplastinzeit (aPTT) und Prothrombinzeit (PTZ)
  • Christina Eggerer
  • 2018
    Inwieweit ist das Bethesda System 2015 mit anderen gebräuchlichen Klassifikationssystemen zur Diagnostik von Zervixkarzinomen und deren Vorstufen kompatibel und welche Herausforderungen gibt es in Österreichs Laboratorien bei der Implementierung der an das Bethesda 2015 angepassten Gyn-zytologie Nomenklatur der ÖGZ und ÖGPath/IAP Austria 2018
  • Jasmina Mehinagic
  • 2018
    Inwieweit ist das Bethesda System 2015 mit anderen gebräuchlichen Klassifikationssystemen zur Diagnostik von Zervixkarzinomen und deren Vorstufen kompatibel und welche Herausforderungen gibt es in Österreichs Laboratorien bei der Implementierung der an das Bethesda 2015 angepassten Gyn-zytologie Nomenklatur der ÖGZ und ÖGPath/IAP Austria 2018
  • Selina Emanuela Neumaier
  • 2018
    Korrelation zwischen der Homecare-ß-hCG-Messung aus Harn und dem Referenzstandard, der Serum-ß-hCG-Bestimmung, zur Feststellung einer Schwangerschaft
  • Elisabeth Oberrauter
  • 2018
    Methodenvergleich: Pulsoxymetrie bzw. kapillare Blutgasanalyse mit dem Referenzstandard der arteriellen Blutgasanalyse
  • Bettina Neumair
  • 2018
    Transkutane Bilirubinbestimmung unter Fototherapie im Vergleich zu Bilirubinbestimmung im Serum
  • Renáta Rácz
  • 2018
    Vergleich der diagnostischen Genauigkeit des immunchromatographischen Schnelltests "BinaxNOW" aus dem Urin mit der Bakterienkultur (aus Blut & Proben des Atmungstraktes) bei Erwachsenen mit Pneumokokken-bedingter Pneumonie
  • Christina Paiato
  • 2018
    Vergleich der diagnostischen Genauigkeit des Testsystems LightCycler® SeptiFast und der Blutkultur bei Erwachsenen mit Verdacht auf Sepsis
  • Kathrin Wilplinger
  • 2018
    Welche Aussage kann über die Messgenauigkeit des sensorbasierten Flash-Glukose-Messsystems FreeStyle Libre, bei Verwendung des Yellow-Springs-Analysators als Referenzmethode, gefällt werden?
  • Lisa Lammer
  • 2018
    Welchen Einfluss haben Lagerungsdauer und - temperatur auf die Analyse der Messgrößen WBC, RBC, HGB, HCT, MCV, MCH, MCHC, RDW, PLT und MPV?
  • Vanessa Wallner
  • 2018
    Evaluierung der Datenbank Bruker Libraries/Filamentous Fungi Library V1.0 am MALDI-TOF-MS-Biotyper, durchgeführt am Institut für Labormedizin und Mikrobiologie am Klinikum Klagenfurt
  • Dunja Pippan
  • 2017
    Ist der Entzündungsparameter Neopterin für das Blutspenderscreening vor dem Hintergrund einer Evidenzbasierten Medizin geeignet?
  • Iris Leitgeb
  • 2017
    Repräsentiert die Wertigkeit des Biomarker LysoGb3 und dessen Varianten einen geeigneten Nachweis für die Erkrankung des Morbus Fabry?
  • Benjamin Richard Bödendorfer
  • 2017
    Vergleich der diagnostischen Wertigkeit der herkömmlichen Serum-Total-Bilirubin-Messung und der nicht invasiven transkutanen Bilirubin-Messung im Screening auf Hyperbilirubinämie bei Neugeborenen
  • Johanna Reicher
  • 2017
    Vergleich von Lithium-Heparin-Proben mit und ohne Gel hinsichtlich der Laborparameter Laktatdehydrogenase und Calcium am ARCHITECT ci8200, cobas c 111 und Global 720.
  • Petrissa Maria Gasser
  • 2017
    Vergleich von Lithium-Heparin-Proben mit und ohne Gel hinsichtlich der Laborparameter Laktatdehydrogenase und Calcium am ARCHITECT ci8200, cobas c 111 und Global 720.
  • Teresa Arbeiter
  • 2017
    Vergleich von zwei bimodalen, retrospektiven Verfahren zur Bestimmung von laborinternen Referenzintervallen am Beispiel von Serum-Kreatinin und Serum-Harnstoff
  • Patrick Mucher
  • 2017
    Vergleich von zwei bimodalen, retrospektiven Verfahren zur Bestimmung von laborinternen Referenzintervallen am Beispiel von Serum-Kreatinin und Serum-Harnstoff
  • Lukas Wolrab
  • 2017
    Welche diagnostische Aussagekraft hat die Analyse von microRNAs im Serum beziehungsweise Sputum als Verfahren zum Screening des Bronchialkarzinoms bei Raucherinnen und Rauchern?
  • Noelle Judith Truppe
  • 2017
    Welche diagnostische Aussagekraft hat die Analyse von microRNAs im Serum bzw. Sputum als Verfahren zum Screening des Bronchialkarzinoms bei Raucherinnen und Rauchern?
  • Laura Vanessa Wipfler
  • 2017
    Wie hoch ist die diagnostische Genauigkeit der phänotypischen Stufendiagnostik für Cystische Fibrose bei Neugeborenen im Vergleich zur Kombination aus phäno- und genotypischem Screening?
  • Sabrina Streit
  • 2017
    Beurteilung der Evidenzlage bzw. Empfehlungsgrade zur Bestimmung der Blutsenkungsgeschwindigkeit basierend auf S3-Leitlinien
  • Martina Schaffer
  • 2016
    Beurteilung der Evidenzlage bzw. Empfehlungsgrade zur Bestimmung der Blutsenkungsgeschwindigkeit basierend auf S3-Leitlinien
  • Bianca Keuschnig
  • 2016
    Diagnostischer Vergleichsnachweis von Plasmodium falciparum bezogen auf Mikroskopie gegenüber Rapid-Diagnostics-Test-Verfahren
  • Benjamin Richard Bödendorfer
  • 2016
    Evaluation der Rolle des C. DIFF QUIK CHEK COMPLETE® der Firma TechLab, zur simultanen Detektion von Glutamat-Dehydrogenase und Toxin A/B, in der Diagnostik von toxischen Clostridium difficile Infektionen.
  • Lukas Wolrab
  • 2016
    Lassen sich die im klinischen Alltag vom Hersteller empfohlenen Hämoglobinreferenzbereiche in einer großen Patientenstichprobe zweier unterschiedlicher Laborstandorte über einen breiten Altersbereich tatsächlich wiederfinden?
  • Janine Spethmann
  • 2016
    Methodenvergleich: Pulsfeldgelelektrophorese als Goldstandard zur MRSA- Typisierung im Vergleich zur spa- Typisierung
  • Sanja Maria Augustyniak
  • 2016
    Nachweis des Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) mittels Xpert MRSA Assay im Vergleich zur Anzucht auf chromogenem Selektivnährboden
  • Julia Kemmling
  • 2016
    Untersuchung der diagnostischen Genauigkeit von Oxacillin- und Cefoxitin-Agardiffusionstests im Vergleich zum Nachweis des mecA-Gens mittels Polymerase-Ketten-Reaktion zum Nachweis von Methicillinresistenter Staphylococcus aureus
  • Juliane Baumann
  • 2016
    Vergleich der Ultrafiltration gegenüber dem Goldstandard der Gel- Filtrations-Chromatographie bei der Bestimmung des Prolaktinspiegels im Serum
  • Marco Pemberger
  • 2016
    Vergleich direkter und indirekter Biomarker für den Nachweis von chronischen Alkoholkonsum
  • Marion Dörfler
  • 2016
    Der Vergleich von Kunststoffeinbettmedien gegenüber Paraffin bei Knochenpräparaten in der Histologie und Immunhistochemie
  • Katharina Evelyn Gasper
  • 2015
    Vergleich von Real-Time und Nested PCR im Bezug auf die Detektion der InsertionSequenz481 mit der Goldstandard Methode Kultur zur Identifizierung von Bordetella pertussis mittels Literaturrecherche.
  • Diana Farthofer
  • 2015
    Welchen Einfluss haben Hämolyse und Stauungszeit bei der venösen Blutentnahme auf die Analyse der Messgrößen Laktatdehydrogenase, Calcium, Kalium und die Körperlage auf Plasmavolumen, Hämatokrit, Hämoglobin und Albumin?
  • Lisa Guggenbichler
  • 2015
    Welchen Einfluss haben Hämolyse und Stauungszeit bei der venösen Blutentnahme auf die Analyse der Messgrößen Laktatdehydrogenase, Calcium, Kalium und die Körperlage auf Plasmavolumen, Hämatokrit, Hämoglobin und Albumin?
  • Janine Jersche
  • 2015
    Bewirkt eine venöse Blutabnahme mit dem Vakuumsystem im Vergleich zum Aspirationssystem ein erhöhtes Hämolyserisiko?
  • Andrea Maria Silbitzer
  • 2014
    Campylobacter - Vergleich von alten (Kultur) und neuen (PCR, EIA) Nachweismethoden - welche Methode ist aussagekräftiger?
  • Celina Maria Warmuth
  • 2014
    Direkte Identifizierung von Mikroorganismen aus positiven Blutkulturen mittels Matrix Assisted Laser Desorbtion/ Ionization- Time of Flight Mass Spectrometry (MALDI-TOF MS).
  • Yasemin Erdem
  • 2014
    Empirische Studie zur Untersuchung der Reinigungseffizienz von chemischen Reinigungsmitteln der Firma Hollu im Vergleich zur Reinigung mit Enjo Faserprodukten mittels reinem Wasser
  • Barbara Hinteregger
  • 2014
    Empirische Studie zur Untersuchung der Reinigungseffizienz von chemischen Reinigungsmitteln der Firma Hollu im Vergleich zur Reinigung mit Enjo Faserprodukten mittels reinem Wasser
  • Samira Zarre
  • 2014
    In vitro-Austestung der Wirkung von UVC-Strahlung, Thymianöl und Bprotect C auf Hypomyces rosellus.
  • Cornelia Gildis Pipper
  • 2014
    In vitro-Austestung der Wirkung von UVC-Strahlung, Thymianöl und Bprotect C auf Hypomyces rosellus.
  • Ulla Martina Schaschel
  • 2014
    Ist ein erhöhter HSP-27 Wert aus dem Serum ein geeigneter Parameter zur Früherkennung von COPD?
  • Julia Theresia Zollner
  • 2014
    Ist es im Zeitalter der Molekularbiologie noch notwendig die Her2neu-Expression immunhistochemisch zu analysieren oder genügt der Nachweis mittels Real Time-PCR?
  • Emanuel Ertl
  • 2014
    Kann die quantitative D-Dimer-Bestimmung mittels POCT die herkömmliche Labordiagnostik ersetzen? Wie gut eignet sich das Point-of-Care Testgerät im Einsatz in der Notfallmedizin?
  • Elisabeth Kienleitner
  • 2014
    Kommt es aufgrund der Auftragsreihenfolge beim Ansetzen von Seren oder Kontrollen auf einem Objektträger mit HEp-2 Zellen Slide zu einer Übertragung der Antikörper auf nachfolgende negative Proben oder negative Kontrollen?
  • Eva-Maria Prugger
  • 2014
    Methodenetablierung zur Aufreinigung von humanem GPIHBP1 aus E.coli Zellen
  • Stefanie Ladinig
  • 2014
    Methodenvergleich zwischen Durchflusszytometrie, Gel-System und Röhrchen-System für die Diagnostik der Coombs negativen autoimmunhämolytischen Anämie
  • Anna Sophie Pleschutznig
  • 2014
    Nicht-invasive pränatale Tests mittels zellfreier DNA im Vergleich zu den herkömmlichen Methoden zur pränatalen Diagnostik von Trisomie 21
  • Anja Maria Poschinger
  • 2014
    Nutzung der Flowzytometrie (UF-1000i Sysmex) zur Analyse von Urinproben in Bezug auf Harnwegsinfektionen
  • Raphael Gassner
  • 2014
    Rapid identification of microorganisms in urine using the matrix-assisted laser desorption/ionization time-of-flight mass spectrometry (MALDI TOF MS).
  • Yasemin Erdem
  • 2014
    Sind TIMP-2 und IGFBP7 für die Früherkennung eines akuten Nierenversagens bei kritisch kranken Patienten geeignet?
  • Kathrin Gabriele Heckenbichler
  • 2014
    Welche Evidenz haben Screening Programme des Carcinoma cervicis uteri und seiner Vorstufen auf Grund der unterschiedlichen Qualitätsrichtlinien in der gynäkologischen Zytologie (PAP-Abstrich) im Ländervergleich Schweiz, Deutschland und Österreich?
  • Marion Waldner
  • 2014
    Welchen Einfluss haben alkoholbasierte Fixiermittel auf die histologischen und immunhistochemischen Beurteilungskriterien verglichen mit neutral gepuffertem Formalin?
  • Manuel Wiester
  • 2014
    Besteht ein Zusammenhang zwischen den Punktmutationen 589 C>T und -590 C>T in der Promotorregion von Interleukin 4 und der Entstehung von Asthma bronchiale?
  • Romina Rosa Elisabeth Fabbro
  • 2013
    Einfluss auf die ROTEM®-Analyse: Dezentrale Anwendung vs. Standort Labor nach Rohrpost-Transport
  • Karin Julianne Kaspar
  • 2013
    Haben die Jahreszeiten eine Auswirkung auf die Intensität der bronchialen Hyperreaktivität und damit auf das Resultat des Methacholintest bei Patienten mit Verdacht auf Asthma?
  • Maria Edith Flaschberger
  • 2013
    HbA1c ? der Schlüssel zur glykämischen Kontrolle von Diabetes-Patienten. Liefern Point of Care Geräte zuverlässige Ergebnisse im Vergleich zu Labormethoden und welche Rolle spielen unterschiedliche Hämoglobin-Varianten bei der Bestimmung?
  • Christina Ulrike Puschnig
  • 2013
    Hochsensitives Troponin T im Vergleich zu konventionellen Troponin T
  • Sara Hildegard Rosemarie Messner
  • 2013
    Inwieweit beeinflusst Niereninsuffizienz bei Dialysepatienten die Troponinassays und welche prognostische Signifikanz kann anschließend daraus gezogen werden
  • Sophia Schwameder
  • 2013
    Ist die Accu-Check Methode zur Diagnosestellung eines Gestationsdiabetes mellitus geeignet?
  • Anja Strasser
  • 2013
    Korreliert im Rahmen der ACS-Diagnostik das Ergebnis des kardialen Troponin I-Assay am Point-of-care i-STAT System mit dem des konventionellen Labor-Assay?
  • Stefanie Ladinig
  • 2013
    Literaturrecherche über die Beeinflussung der Resultate eines Opiattests durch die Einnahme mohnhaltiger Lebensmittel sowie der labordiagnostischen Differenzierung zwischen Mohnkonsum und illegaler Heroineinnahme
  • Cornelia Gildis Pipper
  • 2013
    Literaturrecherche zur Beurteilung des Nutzens der Urinmarker NMP22, BTA, Survivin, CA 19-9 und CYFRA 21-1 für die Früherkennung, das Screening, die Diagnose, die Verlaufskontrolle und die Nachsorge eines Harnblasen-Carcinoms.
  • Sandra Aistrich
  • 2013
    Literaturrecherche zur Beurteilung des Nutzens der Urinmarker NMP22, BTA, Survivin, CA 19-9 und CYFRA 21-1 für die Früherkennung, das Screening, die Diagnose, die Verlaufskontrolle und die Nachsorge eines Harnblasen-Carcinoms.
  • Paul Aistrich
  • 2013
    Literaturstudie zur Untersuchung des Einflusses vom Rheumafaktor bei der Messung von Zytokinen im Plasma/Serum, mittels ELISA bzw. multiplex Luminex Assay
  • Barbara Hinteregger
  • 2013
    Methodenvergleich vom Athena Multiplex zu anderen immunologischen Verfahren in der Diagnostik vom Herpes simplex
  • Verena Kopp
  • 2013
    Sensitivitätsvergleich in der Immunhistochemie von SP4, einem monoklonalen Kaninchenantikörper, mit anderen monoklonalen Antikörpern gegen CyclinD1 in der Mantelzelllymphomdiagnostik
  • Rebecca Isolde Kerschbaumer
  • 2013
    Vergleich zweier DC-Methoden zur Identitätsprüfung von Enzian Urtinktur und daraus hergestellter Arzneimittel
  • Kerstin Lingenhel
  • 2013
    Welchen Einfluss haben heterophile Antikörper auf die Bestimmung des Prostata-spezifischen Antigens mittels Immunoassays und welche Konsequenzen ergeben sich für das post-therapeutische PSA-Monitoring?
  • Samira Zarre
  • 2013
    Wie gut eignet sich die Durchführung der CRP-Konzentrations-Bestimmung für POCT und sind die Ergebnisse vergleichbar mit jenen von zentralen Methoden?
  • Eva-Maria Prugger
  • 2013
    Aufbruch in die Wissenschaft
  • Daniela Luckinger
  • 2012
    Ausschlaggebende Faktoren für die Therapeutinnen- bzw. Therapeutenwahl in der logopädischen Kindertherapie
  • Sophie Maria Stelzl
  • 2012
    Der Einfluss von Hämatokrit auf die Glucosebestimmung im Blut in Bezug auf Point of Care Geräte
  • Christina Ulrike Puschnig
  • 2012
    Die Beratungskompetenz der Studierenden in therapeutischen Berufen
  • Marlies Witschnig
  • 2012
    Einfluss bestimmter Faktoren der Lagerung und des Transportes auf die Blutgasanalyse
  • Silvia Piffl
  • 2012
    Einfluss von kurzwelligen Licht auf die Bilirubin Bestimmung
  • Anna Sternath
  • 2012
    Einflüsse auf die Bestimmung von Tetrahydrocannabinol im Harn mittels Immunoassay
  • Tanja Schottmann
  • 2012
    Ersetzbarkeit der Prothrombinzeit-Bestimmung mittels konventionellen Laboranalysen durch patientennahe Bestimmungsmethoden
  • Silvia Piffl
  • 2012
    Erwerb von Beratungskompetenz in der praktischen logopädischen Ausbildung
  • Marlies Witschnig
  • 2012
    Haben heterophile Antikörper Einfluss auf das kardiale Troponin- I (cTnI) bei der Immunoassay- Methode
  • Nadine Dirnbauer
  • 2012
    Hat ein Eisenmangel oder eine Eisenmangelanämie einen Einfluss auf die Messung von HbA1C, die zur Verlaufs- und Therapiekontrolle von Diabtes mellitus dient?
  • Stephanie Daniela Jandl
  • 2012
    Ist die bei der Firma Richard Bittner AG angewandte mikrobiologische Methode der Membranfiltration unter Verwendung der entsprechend zugehörigen Nährmedien, nach dem Europäischen Arzneibuch auch für die Prüfung der Medizinprodukte "Aflubin Nasen-spray", "Vocara Rachenspray akut" und "Aflubin akut Hustensaft" anwendbar?
  • Sabrina Hartner
  • 2012
    Pseudohyperkaliämie
  • Ursula Horn-Zikulnig
  • 2012
    Sensitivität und Spezifität der Tumormarker Blasentumorantigen (BTA) und vascular endothelial growth factor (VEGF) für die Diagnostizierung von Harnblasenkarzinomen
  • Sandra Mandl
  • 2012
    Sensitivität und Spezifität der Yeast Traffic Light ®PNA FISH® zur Identifikation der fünf häufigsten Candida Subpopulationen direkt aus positiven Blutkulturen
  • Dagmar Elisabeth Karnaus
  • 2012
    Sind die Ergebnisse der Plattendiffusionsmethode bei der Austestung von Antibiotika-Resistenzen von Mastitiserregern des Rindes mit jenen der Mikrodilutionsmethode vergleichbar?
  • Xenia Sophie Blasge
  • 2012
    Welchen Einfluss haben Humane-Anti-Maus-Antikörper (HAMA) auf die Bestimmung des Tumormarkers CA-125?
  • Katharina Maria Leitner
  • 2012
    Welchen Einfluss übt Clopidogrel auf die Thrombozytenfunktion aus und wie werden Wirksamkeit und eventuelle Resistenzen am PFA-100® erfasst?
  • Sandra Aistrich
  • 2012
    Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem HLA-Genotyp von HIV-infizierten Personen und dem klinischen Verlauf der Erkrankung und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Therapie?
  • Andrea Weiss
  • 2012
    Wie beeinflussen präanalytische Faktoren bei der Blutabnahme in Bezug auf die Wahl des Röhrchenmaterials, die Reihenfolge bei der Abnahme und die in-vitro Hämolyse die Ergebnisse der aktivierten partiellen Thromboplastinzeit?
  • Jasmin Strutz
  • 2012
    Wie beeinflusst die Hämolyse die Gerinnungsparameter Prothrombinzeit und aktivierte partielle Thromboplastinzeit?
  • Paul Aistrich
  • 2012
    Wie sensitiv ist der Platelet Function Analyzer im Vergleich zur Blutungszeit nach Ivy im Rahmen der Erfassung von von Willebrand Syndromen?
  • Viktoria Wernig
  • 2012
    Präanalytische Einflüsse von der Gewinnung bis zur Analyse des Liquor cerebrospinalis
  • Günter Anton Fraunhofer
  • 2011
    Welche Störfaktoren spielen beim HIV-Screening mittels Elisa eine entscheidende Rolle bzw. führen zu falsch positiven Werten und wie beeinflussen Sensitivität und Spezifität der einzelnen Test-Kits die Ergebnisse?
  • Andrea Weiss
  • 2011
    Welchen Einfluss haben die Störfaktoren Blutentnahme, Hämatokrit, Hämolyse, Temperatur, Transport und Zeit auf den Parameter Prothrombinzeit bzw. Quick Wert?
  • Xenia Sophie Blasge
  • 2011
    Welchen Einfluss hat Ascorbinsäure auf die Bestimmung der Glukose im Plasma?
  • Sabrina Hartner
  • 2011
    Zeitpunkt der Blutentnahme als Einfluss auf die Bestimmung von Prolaktin
  • Tanja Schottmann
  • 2011
    Digoxin Like Immunoreactive Substances (DLIS) als Störfaktoren bei der Digoxin-Konzentrationsbestimmung im Rahmen des Therapeutischen Drugmonitorings (TDM)
  • Julian Mohrherr
  • 0
    Titel Autor Jahr
    Bedeutung der Kreuzprobe als unbedingte, indikationsunabhängige oder indikationsabhängige Kompatibilitätskontrolle in der Transfusionsmedizin - ein Vergleich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Sonja Reischenböck
  • 2018
    Beurteilung der Evidenzlage zur Bestimmung des Procalcitonins basierend auf den AWMF-Leitlinien
  • Elisa Wieser
  • 2018
    Einfluss des Mischungsverhältnisses von Blut und Citrat (Füllmenge) auf die beiden Globaltests aktivierte partielle Thromboplastinzeit (aPTT) und Prothrombinzeit (PTZ)
  • Christina Eggerer
  • 2018
    Inwieweit ist das Bethesda System 2015 mit anderen gebräuchlichen Klassifikationssystemen zur Diagnostik von Zervixkarzinomen und deren Vorstufen kompatibel und welche Herausforderungen gibt es in Österreichs Laboratorien bei der Implementierung der an das Bethesda 2015 angepassten Gyn-zytologie Nomenklatur der ÖGZ und ÖGPath/IAP Austria 2018
  • Jasmina Mehinagic
  • 2018
    Inwieweit ist das Bethesda System 2015 mit anderen gebräuchlichen Klassifikationssystemen zur Diagnostik von Zervixkarzinomen und deren Vorstufen kompatibel und welche Herausforderungen gibt es in Österreichs Laboratorien bei der Implementierung der an das Bethesda 2015 angepassten Gyn-zytologie Nomenklatur der ÖGZ und ÖGPath/IAP Austria 2018
  • Selina Emanuela Neumaier
  • 2018
    Korrelation zwischen der Homecare-ß-hCG-Messung aus Harn und dem Referenzstandard, der Serum-ß-hCG-Bestimmung, zur Feststellung einer Schwangerschaft
  • Elisabeth Oberrauter
  • 2018
    Methodenvergleich: Pulsoxymetrie bzw. kapillare Blutgasanalyse mit dem Referenzstandard der arteriellen Blutgasanalyse
  • Bettina Neumair
  • 2018
    Transkutane Bilirubinbestimmung unter Fototherapie im Vergleich zu Bilirubinbestimmung im Serum
  • Renáta Rácz
  • 2018
    Vergleich der diagnostischen Genauigkeit des immunchromatographischen Schnelltests "BinaxNOW" aus dem Urin mit der Bakterienkultur (aus Blut & Proben des Atmungstraktes) bei Erwachsenen mit Pneumokokken-bedingter Pneumonie
  • Christina Paiato
  • 2018
    Vergleich der diagnostischen Genauigkeit des Testsystems LightCycler® SeptiFast und der Blutkultur bei Erwachsenen mit Verdacht auf Sepsis
  • Kathrin Wilplinger
  • 2018
    Welche Aussage kann über die Messgenauigkeit des sensorbasierten Flash-Glukose-Messsystems FreeStyle Libre, bei Verwendung des Yellow-Springs-Analysators als Referenzmethode, gefällt werden?
  • Lisa Lammer
  • 2018
    Welchen Einfluss haben Lagerungsdauer und - temperatur auf die Analyse der Messgrößen WBC, RBC, HGB, HCT, MCV, MCH, MCHC, RDW, PLT und MPV?
  • Vanessa Wallner
  • 2018
    Titel Autor Jahr
    Evaluierung der Datenbank Bruker Libraries/Filamentous Fungi Library V1.0 am MALDI-TOF-MS-Biotyper, durchgeführt am Institut für Labormedizin und Mikrobiologie am Klinikum Klagenfurt
  • Dunja Pippan
  • 2017
    Ist der Entzündungsparameter Neopterin für das Blutspenderscreening vor dem Hintergrund einer Evidenzbasierten Medizin geeignet?
  • Iris Leitgeb
  • 2017
    Repräsentiert die Wertigkeit des Biomarker LysoGb3 und dessen Varianten einen geeigneten Nachweis für die Erkrankung des Morbus Fabry?
  • Benjamin Richard Bödendorfer
  • 2017
    Vergleich der diagnostischen Wertigkeit der herkömmlichen Serum-Total-Bilirubin-Messung und der nicht invasiven transkutanen Bilirubin-Messung im Screening auf Hyperbilirubinämie bei Neugeborenen
  • Johanna Reicher
  • 2017
    Vergleich von Lithium-Heparin-Proben mit und ohne Gel hinsichtlich der Laborparameter Laktatdehydrogenase und Calcium am ARCHITECT ci8200, cobas c 111 und Global 720.
  • Petrissa Maria Gasser
  • 2017
    Vergleich von Lithium-Heparin-Proben mit und ohne Gel hinsichtlich der Laborparameter Laktatdehydrogenase und Calcium am ARCHITECT ci8200, cobas c 111 und Global 720.
  • Teresa Arbeiter
  • 2017
    Vergleich von zwei bimodalen, retrospektiven Verfahren zur Bestimmung von laborinternen Referenzintervallen am Beispiel von Serum-Kreatinin und Serum-Harnstoff
  • Patrick Mucher
  • 2017
    Vergleich von zwei bimodalen, retrospektiven Verfahren zur Bestimmung von laborinternen Referenzintervallen am Beispiel von Serum-Kreatinin und Serum-Harnstoff
  • Lukas Wolrab
  • 2017
    Welche diagnostische Aussagekraft hat die Analyse von microRNAs im Serum beziehungsweise Sputum als Verfahren zum Screening des Bronchialkarzinoms bei Raucherinnen und Rauchern?
  • Noelle Judith Truppe
  • 2017
    Welche diagnostische Aussagekraft hat die Analyse von microRNAs im Serum bzw. Sputum als Verfahren zum Screening des Bronchialkarzinoms bei Raucherinnen und Rauchern?
  • Laura Vanessa Wipfler
  • 2017
    Wie hoch ist die diagnostische Genauigkeit der phänotypischen Stufendiagnostik für Cystische Fibrose bei Neugeborenen im Vergleich zur Kombination aus phäno- und genotypischem Screening?
  • Sabrina Streit
  • 2017
    Titel Autor Jahr
    Beurteilung der Evidenzlage bzw. Empfehlungsgrade zur Bestimmung der Blutsenkungsgeschwindigkeit basierend auf S3-Leitlinien
  • Martina Schaffer
  • 2016
    Beurteilung der Evidenzlage bzw. Empfehlungsgrade zur Bestimmung der Blutsenkungsgeschwindigkeit basierend auf S3-Leitlinien
  • Bianca Keuschnig
  • 2016
    Diagnostischer Vergleichsnachweis von Plasmodium falciparum bezogen auf Mikroskopie gegenüber Rapid-Diagnostics-Test-Verfahren
  • Benjamin Richard Bödendorfer
  • 2016
    Evaluation der Rolle des C. DIFF QUIK CHEK COMPLETE® der Firma TechLab, zur simultanen Detektion von Glutamat-Dehydrogenase und Toxin A/B, in der Diagnostik von toxischen Clostridium difficile Infektionen.
  • Lukas Wolrab
  • 2016
    Lassen sich die im klinischen Alltag vom Hersteller empfohlenen Hämoglobinreferenzbereiche in einer großen Patientenstichprobe zweier unterschiedlicher Laborstandorte über einen breiten Altersbereich tatsächlich wiederfinden?
  • Janine Spethmann
  • 2016
    Methodenvergleich: Pulsfeldgelelektrophorese als Goldstandard zur MRSA- Typisierung im Vergleich zur spa- Typisierung
  • Sanja Maria Augustyniak
  • 2016
    Nachweis des Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) mittels Xpert MRSA Assay im Vergleich zur Anzucht auf chromogenem Selektivnährboden
  • Julia Kemmling
  • 2016
    Untersuchung der diagnostischen Genauigkeit von Oxacillin- und Cefoxitin-Agardiffusionstests im Vergleich zum Nachweis des mecA-Gens mittels Polymerase-Ketten-Reaktion zum Nachweis von Methicillinresistenter Staphylococcus aureus
  • Juliane Baumann
  • 2016
    Vergleich der Ultrafiltration gegenüber dem Goldstandard der Gel- Filtrations-Chromatographie bei der Bestimmung des Prolaktinspiegels im Serum
  • Marco Pemberger
  • 2016
    Vergleich direkter und indirekter Biomarker für den Nachweis von chronischen Alkoholkonsum
  • Marion Dörfler
  • 2016
    Titel Autor Jahr
    Der Vergleich von Kunststoffeinbettmedien gegenüber Paraffin bei Knochenpräparaten in der Histologie und Immunhistochemie
  • Katharina Evelyn Gasper
  • 2015
    Vergleich von Real-Time und Nested PCR im Bezug auf die Detektion der InsertionSequenz481 mit der Goldstandard Methode Kultur zur Identifizierung von Bordetella pertussis mittels Literaturrecherche.
  • Diana Farthofer
  • 2015
    Welchen Einfluss haben Hämolyse und Stauungszeit bei der venösen Blutentnahme auf die Analyse der Messgrößen Laktatdehydrogenase, Calcium, Kalium und die Körperlage auf Plasmavolumen, Hämatokrit, Hämoglobin und Albumin?
  • Lisa Guggenbichler
  • 2015
    Welchen Einfluss haben Hämolyse und Stauungszeit bei der venösen Blutentnahme auf die Analyse der Messgrößen Laktatdehydrogenase, Calcium, Kalium und die Körperlage auf Plasmavolumen, Hämatokrit, Hämoglobin und Albumin?
  • Janine Jersche
  • 2015
    Titel Autor Jahr
    Bewirkt eine venöse Blutabnahme mit dem Vakuumsystem im Vergleich zum Aspirationssystem ein erhöhtes Hämolyserisiko?
  • Andrea Maria Silbitzer
  • 2014
    Campylobacter - Vergleich von alten (Kultur) und neuen (PCR, EIA) Nachweismethoden - welche Methode ist aussagekräftiger?
  • Celina Maria Warmuth
  • 2014
    Direkte Identifizierung von Mikroorganismen aus positiven Blutkulturen mittels Matrix Assisted Laser Desorbtion/ Ionization- Time of Flight Mass Spectrometry (MALDI-TOF MS).
  • Yasemin Erdem
  • 2014
    Empirische Studie zur Untersuchung der Reinigungseffizienz von chemischen Reinigungsmitteln der Firma Hollu im Vergleich zur Reinigung mit Enjo Faserprodukten mittels reinem Wasser
  • Barbara Hinteregger
  • 2014
    Empirische Studie zur Untersuchung der Reinigungseffizienz von chemischen Reinigungsmitteln der Firma Hollu im Vergleich zur Reinigung mit Enjo Faserprodukten mittels reinem Wasser
  • Samira Zarre
  • 2014
    In vitro-Austestung der Wirkung von UVC-Strahlung, Thymianöl und Bprotect C auf Hypomyces rosellus.
  • Cornelia Gildis Pipper
  • 2014
    In vitro-Austestung der Wirkung von UVC-Strahlung, Thymianöl und Bprotect C auf Hypomyces rosellus.
  • Ulla Martina Schaschel
  • 2014
    Ist ein erhöhter HSP-27 Wert aus dem Serum ein geeigneter Parameter zur Früherkennung von COPD?
  • Julia Theresia Zollner
  • 2014
    Ist es im Zeitalter der Molekularbiologie noch notwendig die Her2neu-Expression immunhistochemisch zu analysieren oder genügt der Nachweis mittels Real Time-PCR?
  • Emanuel Ertl
  • 2014
    Kann die quantitative D-Dimer-Bestimmung mittels POCT die herkömmliche Labordiagnostik ersetzen? Wie gut eignet sich das Point-of-Care Testgerät im Einsatz in der Notfallmedizin?
  • Elisabeth Kienleitner
  • 2014
    Kommt es aufgrund der Auftragsreihenfolge beim Ansetzen von Seren oder Kontrollen auf einem Objektträger mit HEp-2 Zellen Slide zu einer Übertragung der Antikörper auf nachfolgende negative Proben oder negative Kontrollen?
  • Eva-Maria Prugger
  • 2014
    Methodenetablierung zur Aufreinigung von humanem GPIHBP1 aus E.coli Zellen
  • Stefanie Ladinig
  • 2014
    Methodenvergleich zwischen Durchflusszytometrie, Gel-System und Röhrchen-System für die Diagnostik der Coombs negativen autoimmunhämolytischen Anämie
  • Anna Sophie Pleschutznig
  • 2014
    Nicht-invasive pränatale Tests mittels zellfreier DNA im Vergleich zu den herkömmlichen Methoden zur pränatalen Diagnostik von Trisomie 21
  • Anja Maria Poschinger
  • 2014
    Nutzung der Flowzytometrie (UF-1000i Sysmex) zur Analyse von Urinproben in Bezug auf Harnwegsinfektionen
  • Raphael Gassner
  • 2014
    Rapid identification of microorganisms in urine using the matrix-assisted laser desorption/ionization time-of-flight mass spectrometry (MALDI TOF MS).
  • Yasemin Erdem
  • 2014
    Sind TIMP-2 und IGFBP7 für die Früherkennung eines akuten Nierenversagens bei kritisch kranken Patienten geeignet?
  • Kathrin Gabriele Heckenbichler
  • 2014
    Welche Evidenz haben Screening Programme des Carcinoma cervicis uteri und seiner Vorstufen auf Grund der unterschiedlichen Qualitätsrichtlinien in der gynäkologischen Zytologie (PAP-Abstrich) im Ländervergleich Schweiz, Deutschland und Österreich?
  • Marion Waldner
  • 2014
    Welchen Einfluss haben alkoholbasierte Fixiermittel auf die histologischen und immunhistochemischen Beurteilungskriterien verglichen mit neutral gepuffertem Formalin?
  • Manuel Wiester
  • 2014
    Titel Autor Jahr
    Besteht ein Zusammenhang zwischen den Punktmutationen 589 C>T und -590 C>T in der Promotorregion von Interleukin 4 und der Entstehung von Asthma bronchiale?
  • Romina Rosa Elisabeth Fabbro
  • 2013
    Einfluss auf die ROTEM®-Analyse: Dezentrale Anwendung vs. Standort Labor nach Rohrpost-Transport
  • Karin Julianne Kaspar
  • 2013
    Haben die Jahreszeiten eine Auswirkung auf die Intensität der bronchialen Hyperreaktivität und damit auf das Resultat des Methacholintest bei Patienten mit Verdacht auf Asthma?
  • Maria Edith Flaschberger
  • 2013
    HbA1c ? der Schlüssel zur glykämischen Kontrolle von Diabetes-Patienten. Liefern Point of Care Geräte zuverlässige Ergebnisse im Vergleich zu Labormethoden und welche Rolle spielen unterschiedliche Hämoglobin-Varianten bei der Bestimmung?
  • Christina Ulrike Puschnig
  • 2013
    Hochsensitives Troponin T im Vergleich zu konventionellen Troponin T
  • Sara Hildegard Rosemarie Messner
  • 2013
    Inwieweit beeinflusst Niereninsuffizienz bei Dialysepatienten die Troponinassays und welche prognostische Signifikanz kann anschließend daraus gezogen werden
  • Sophia Schwameder
  • 2013
    Ist die Accu-Check Methode zur Diagnosestellung eines Gestationsdiabetes mellitus geeignet?
  • Anja Strasser
  • 2013
    Korreliert im Rahmen der ACS-Diagnostik das Ergebnis des kardialen Troponin I-Assay am Point-of-care i-STAT System mit dem des konventionellen Labor-Assay?
  • Stefanie Ladinig
  • 2013
    Literaturrecherche über die Beeinflussung der Resultate eines Opiattests durch die Einnahme mohnhaltiger Lebensmittel sowie der labordiagnostischen Differenzierung zwischen Mohnkonsum und illegaler Heroineinnahme
  • Cornelia Gildis Pipper
  • 2013
    Literaturrecherche zur Beurteilung des Nutzens der Urinmarker NMP22, BTA, Survivin, CA 19-9 und CYFRA 21-1 für die Früherkennung, das Screening, die Diagnose, die Verlaufskontrolle und die Nachsorge eines Harnblasen-Carcinoms.
  • Sandra Aistrich
  • 2013
    Literaturrecherche zur Beurteilung des Nutzens der Urinmarker NMP22, BTA, Survivin, CA 19-9 und CYFRA 21-1 für die Früherkennung, das Screening, die Diagnose, die Verlaufskontrolle und die Nachsorge eines Harnblasen-Carcinoms.
  • Paul Aistrich
  • 2013
    Literaturstudie zur Untersuchung des Einflusses vom Rheumafaktor bei der Messung von Zytokinen im Plasma/Serum, mittels ELISA bzw. multiplex Luminex Assay
  • Barbara Hinteregger
  • 2013
    Methodenvergleich vom Athena Multiplex zu anderen immunologischen Verfahren in der Diagnostik vom Herpes simplex
  • Verena Kopp
  • 2013
    Sensitivitätsvergleich in der Immunhistochemie von SP4, einem monoklonalen Kaninchenantikörper, mit anderen monoklonalen Antikörpern gegen CyclinD1 in der Mantelzelllymphomdiagnostik
  • Rebecca Isolde Kerschbaumer
  • 2013
    Vergleich zweier DC-Methoden zur Identitätsprüfung von Enzian Urtinktur und daraus hergestellter Arzneimittel
  • Kerstin Lingenhel
  • 2013
    Welchen Einfluss haben heterophile Antikörper auf die Bestimmung des Prostata-spezifischen Antigens mittels Immunoassays und welche Konsequenzen ergeben sich für das post-therapeutische PSA-Monitoring?
  • Samira Zarre
  • 2013
    Wie gut eignet sich die Durchführung der CRP-Konzentrations-Bestimmung für POCT und sind die Ergebnisse vergleichbar mit jenen von zentralen Methoden?
  • Eva-Maria Prugger
  • 2013
    Aufbruch in die Wissenschaft
  • Daniela Luckinger
  • 2012
    Ausschlaggebende Faktoren für die Therapeutinnen- bzw. Therapeutenwahl in der logopädischen Kindertherapie
  • Sophie Maria Stelzl
  • 2012
    Der Einfluss von Hämatokrit auf die Glucosebestimmung im Blut in Bezug auf Point of Care Geräte
  • Christina Ulrike Puschnig
  • 2012
    Die Beratungskompetenz der Studierenden in therapeutischen Berufen
  • Marlies Witschnig
  • 2012
    Einfluss bestimmter Faktoren der Lagerung und des Transportes auf die Blutgasanalyse
  • Silvia Piffl
  • 2012
    Einfluss von kurzwelligen Licht auf die Bilirubin Bestimmung
  • Anna Sternath
  • 2012
    Einflüsse auf die Bestimmung von Tetrahydrocannabinol im Harn mittels Immunoassay
  • Tanja Schottmann
  • 2012
    Ersetzbarkeit der Prothrombinzeit-Bestimmung mittels konventionellen Laboranalysen durch patientennahe Bestimmungsmethoden
  • Silvia Piffl
  • 2012
    Erwerb von Beratungskompetenz in der praktischen logopädischen Ausbildung
  • Marlies Witschnig
  • 2012
    Haben heterophile Antikörper Einfluss auf das kardiale Troponin- I (cTnI) bei der Immunoassay- Methode
  • Nadine Dirnbauer
  • 2012
    Hat ein Eisenmangel oder eine Eisenmangelanämie einen Einfluss auf die Messung von HbA1C, die zur Verlaufs- und Therapiekontrolle von Diabtes mellitus dient?
  • Stephanie Daniela Jandl
  • 2012
    Ist die bei der Firma Richard Bittner AG angewandte mikrobiologische Methode der Membranfiltration unter Verwendung der entsprechend zugehörigen Nährmedien, nach dem Europäischen Arzneibuch auch für die Prüfung der Medizinprodukte "Aflubin Nasen-spray", "Vocara Rachenspray akut" und "Aflubin akut Hustensaft" anwendbar?
  • Sabrina Hartner
  • 2012
    Pseudohyperkaliämie
  • Ursula Horn-Zikulnig
  • 2012
    Sensitivität und Spezifität der Tumormarker Blasentumorantigen (BTA) und vascular endothelial growth factor (VEGF) für die Diagnostizierung von Harnblasenkarzinomen
  • Sandra Mandl
  • 2012
    Sensitivität und Spezifität der Yeast Traffic Light ®PNA FISH® zur Identifikation der fünf häufigsten Candida Subpopulationen direkt aus positiven Blutkulturen
  • Dagmar Elisabeth Karnaus
  • 2012
    Sind die Ergebnisse der Plattendiffusionsmethode bei der Austestung von Antibiotika-Resistenzen von Mastitiserregern des Rindes mit jenen der Mikrodilutionsmethode vergleichbar?
  • Xenia Sophie Blasge
  • 2012
    Welchen Einfluss haben Humane-Anti-Maus-Antikörper (HAMA) auf die Bestimmung des Tumormarkers CA-125?
  • Katharina Maria Leitner
  • 2012
    Welchen Einfluss übt Clopidogrel auf die Thrombozytenfunktion aus und wie werden Wirksamkeit und eventuelle Resistenzen am PFA-100® erfasst?
  • Sandra Aistrich
  • 2012
    Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem HLA-Genotyp von HIV-infizierten Personen und dem klinischen Verlauf der Erkrankung und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Therapie?
  • Andrea Weiss
  • 2012
    Wie beeinflussen präanalytische Faktoren bei der Blutabnahme in Bezug auf die Wahl des Röhrchenmaterials, die Reihenfolge bei der Abnahme und die in-vitro Hämolyse die Ergebnisse der aktivierten partiellen Thromboplastinzeit?
  • Jasmin Strutz
  • 2012
    Wie beeinflusst die Hämolyse die Gerinnungsparameter Prothrombinzeit und aktivierte partielle Thromboplastinzeit?
  • Paul Aistrich
  • 2012
    Wie sensitiv ist der Platelet Function Analyzer im Vergleich zur Blutungszeit nach Ivy im Rahmen der Erfassung von von Willebrand Syndromen?
  • Viktoria Wernig
  • 2012
    Präanalytische Einflüsse von der Gewinnung bis zur Analyse des Liquor cerebrospinalis
  • Günter Anton Fraunhofer
  • 2011
    Welche Störfaktoren spielen beim HIV-Screening mittels Elisa eine entscheidende Rolle bzw. führen zu falsch positiven Werten und wie beeinflussen Sensitivität und Spezifität der einzelnen Test-Kits die Ergebnisse?
  • Andrea Weiss
  • 2011
    Welchen Einfluss haben die Störfaktoren Blutentnahme, Hämatokrit, Hämolyse, Temperatur, Transport und Zeit auf den Parameter Prothrombinzeit bzw. Quick Wert?
  • Xenia Sophie Blasge
  • 2011
    Welchen Einfluss hat Ascorbinsäure auf die Bestimmung der Glukose im Plasma?
  • Sabrina Hartner
  • 2011
    Zeitpunkt der Blutentnahme als Einfluss auf die Bestimmung von Prolaktin
  • Tanja Schottmann
  • 2011
    Digoxin Like Immunoreactive Substances (DLIS) als Störfaktoren bei der Digoxin-Konzentrationsbestimmung im Rahmen des Therapeutischen Drugmonitorings (TDM)
  • Julian Mohrherr
  • 0
    Run-Time Jänner/2012 - Dezember/2013
    Project management
  • Holger Penz
  • Project staff
  • Kai Brauer
  • Ulrich Frick
  • Marco Kachler
  • Olivia Kada
  • Georg Ratschiller
  • Dorothea Rüb
  • Ingeborg Schininger
  • Julia Schwarzl-Lever
  • Jürgen Thierry
  • Andrea Umschaden
  • Forschungsschwerpunkt Gesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • Forschungsprogramm ZFF - Zentrale Forschungsförderung 2011
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • eb&p Umweltbüro GmbH
  • Ein gemeinsamer Wissensgrundstock in den Gesundheitswissenschaften ist eine notwendige Voraussetzung für gelingende interdisziplinäre Zusammenarbeit. Das Projekt „PROFags“ schaffte die Evidenzbasis für die Entwicklung einer fächerübergreifenden Grundlagenausbildung in den Studiengängen des Studienbereichs Gesundheit und Soziales. Basierend auf der Theorie der sozialen Repräsentationen wurde das implizite Gesundheitsverständnis von Studierenden und Lehrenden untersucht. Durch die Einbindung der didaktisch konzeptionellen Begleitgruppe, bestehend aus Vertreterinnen all dieser Studiengänge, wurde die Berücksichtigung aller relevanten Perspektiven sichergestellt.

    • eb&p Umweltbüro GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-Time Jänner/2012 - Dezember/2013
    Project management
  • Holger Penz
  • Project staff
  • Kai Brauer
  • Ulrich Frick
  • Marco Kachler
  • Olivia Kada
  • Georg Ratschiller
  • Dorothea Rüb
  • Ingeborg Schininger
  • Julia Schwarzl-Lever
  • Jürgen Thierry
  • Andrea Umschaden
  • Forschungsschwerpunkt Gesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • Forschungsprogramm ZFF - Zentrale Forschungsförderung 2011
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • eb&p Umweltbüro GmbH
  • Ein gemeinsamer Wissensgrundstock in den Gesundheitswissenschaften ist eine notwendige Voraussetzung für gelingende interdisziplinäre Zusammenarbeit. Das Projekt „PROFags“ schaffte die Evidenzbasis für die Entwicklung einer fächerübergreifenden Grundlagenausbildung in den Studiengängen des Studienbereichs Gesundheit und Soziales. Basierend auf der Theorie der sozialen Repräsentationen wurde das implizite Gesundheitsverständnis von Studierenden und Lehrenden untersucht. Durch die Einbindung der didaktisch konzeptionellen Begleitgruppe, bestehend aus Vertreterinnen all dieser Studiengänge, wurde die Berücksichtigung aller relevanten Perspektiven sichergestellt.

    • eb&p Umweltbüro GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    Run-Time Jänner/2012 - Dezember/2013
    Project management
  • Holger Penz
  • Project staff
  • Kai Brauer
  • Ulrich Frick
  • Marco Kachler
  • Olivia Kada
  • Georg Ratschiller
  • Dorothea Rüb
  • Ingeborg Schininger
  • Julia Schwarzl-Lever
  • Jürgen Thierry
  • Andrea Umschaden
  • Forschungsschwerpunkt Gesundheitswissenschaften
    Studiengang
  • Gesundheit und Pflege
  • Forschungsprogramm ZFF - Zentrale Forschungsförderung 2011
    Förderinstitution/Auftraggeber
  • eb&p Umweltbüro GmbH
  • Ein gemeinsamer Wissensgrundstock in den Gesundheitswissenschaften ist eine notwendige Voraussetzung für gelingende interdisziplinäre Zusammenarbeit. Das Projekt „PROFags“ schaffte die Evidenzbasis für die Entwicklung einer fächerübergreifenden Grundlagenausbildung in den Studiengängen des Studienbereichs Gesundheit und Soziales. Basierend auf der Theorie der sozialen Repräsentationen wurde das implizite Gesundheitsverständnis von Studierenden und Lehrenden untersucht. Durch die Einbindung der didaktisch konzeptionellen Begleitgruppe, bestehend aus Vertreterinnen all dieser Studiengänge, wurde die Berücksichtigung aller relevanten Perspektiven sichergestellt.

    • eb&p Umweltbüro GmbH (Fördergeber/Auftraggeber)
    Books
    Title Author Year
    Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, , Hamburg Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. 2014
    Professionalisierung der Biomedizinischen Analytik. Empirische Untersuchungen zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Handlungsaufgabe von MTLA, SVH Verlag, Saarbrücken Kachler, M. 2012

    Articles in Journals
    Title Author Year
    Professionalisierung. Zur Zukunft der Biomedizinischen Analytik und ihrer Professionalisierungsbestrebungen MTA-Dialog, S. 8-11 Kachler, M. 2014
    Professionalisierung biomed austria, S. 4-8 Kachler, M. 2013
    Zukunft der Ausbildung in Biomedizinischer Analytik biomed austria, S. 4-8 Oberhauser, H., Kaap-Fröhlich, S., Kachler, M. 2013
    Stud.IP als Evaluationsinstrument in der beruflichen Weiterbildung Pflegewissenschaft, 15(Doi: 10.39) Romppel, J., Kachler, M. 2013

    Contributed to books
    Title Author Year
    Theoretischer Rahmen, Zielsetzung und methodische Vorgehensweise zum Projekt "Berufsprofil". In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Bruns, W., Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. 2014
    Handlungsfelder der Biomedizinischen Analytik. In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. 2014
    Wissensbasis. In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Kachler, M. 2014
    Zur Zukunft der Biomedizinischen Analytik. In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Kachler, M. 2014
    Qualifizierung in Biomedizinischer Analytik. In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Kachler, M., Maschek, C. 2014

    Conference contributions
    Title Author Year
    Erstellung eines CanMEDS-Modells für die Biomedizinische Analytik im DACH-Raum in: Tagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung 2015, 01-30 Sep 2015, Leipzig Kaap-Fröhlich, S., Oberhauser, H., Kachler, M. 2015
    Erstellung eines Kompetenzmodells für die Biomedizinische Analytik im DACH-Raum in Anlehnung an das CanMEDS-Rollenmodell in: 15. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und Gesundheitspädagogik, 01-30 Sep 2015, Chur/Schweiz Kachler, M., Oberhauser, H., Kaap-Fröhlich, S. 2015
    Rapid identification of microorganisms in urine using the matrix-assisted laser desorption/ ionization time-of-flight mass spectrom in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-01 Sep 2014, Mannheim Erdem, Y., Shinha, P., Kachler, M. 2014
    Neue Berufsbilder im Gesundheitswesen. Die MTLA Ausbildung wird akademisch in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin, 24-27 Sep 2014, Mannheim Kachler, M. 2014
    Neue Berufsbilder im Gesundheitswesen. Die MTRA-Ausbildung wird akademisch in: Neue Horizonte in der Radiologie 2014, 01-30 Sep 2014, Berlin Kachler, M. 2014
    Rechtliche und organisationale Aspekte beim POCT in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Kachler, M. 2014
    Untersuchungen zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Handlungsaufgabe Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistentinnen/-en (MTLA) in der biomedizinischen Analytikk in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Kachler, M. 2014
    Validation von Laborergebnissen in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Kachler, M. 2014
    Zur Zukunft der Biomedizinischen Analytik in: Laborforum 2014, 01-30 Apr 2014, Berlin Kachler, M. 2014
    Das freiwillige Fortbildungszertifikat zur Anerkennung kontinuierlicher Fort- und Weiterbildungsaktivitäten bei MTA-Berufen in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Kachler, M., Romppel, J. 2014
    In vitro-Austestung der Wirkung von UVC-Strahlung, Thymianöl und Bprotect C auf Hypomyces in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Pipper, C., Schaschel, U., Kachler, M. 2014
    Exzellenz- und Systemmanagement im Gesundheitswesen in der Tradition einer transformativen Bildung und unter Berücksichtigung eines interdisziplinären Ansatzes in der beruflichen Weiterbildung. in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Romppel, J., Kachler, M. 2014
    Technikaffinität und E-Learning-Verhalten in der beruflichen Weiterbildung in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Romppel, J., Kachler, M. 2014
    Empirische Studie zur Untersuchung der Reinigungseffizienz von chemischen Reinigungsmitteln der Firma Hollu im Vergleich zur Reinigung mit Enjo Faserprodukten mittels reinem Wasser. in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Zarre, S., Hinteregger, B., Kachler, M. 2014
    Rechtliche und organisationale Aspekte bei der patientennahen Sofortdiagnostik 2013 in: Laborforum 2013, 01-30 Apr 2013, Hamburg Kachler, M. 2013
    Zukunft Biomedizinische Analytik in: Deutsche Pathologietage 2013, 01-30 Apr 2013, Berlin Kachler, M. 2013
    Zukunft Biomedizinische Analytik. Berufswandel, Entwicklungen und Herausforderungen in: Deutsche Pathologietage 2013, 19-20 Apr 2013 Kachler, M. 2013
    Das freiwillige Fortbildungszertifikat zur Annerkennung kontinuierlicher Fort- und Weiterbildungsaktivitäten dei MTA Berufen 2013 in: Tagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung 2013, 26-28 Sep 2013, Graz Romppel, J., Kachler, M. 2013
    Einsatz interdisziplinärer und supervidierter Szenarien im Weiterbildungskonzept zur Qualifizierung von PraxisanleiterInnen in: 13. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und Gesundheitspädagogik, 01-30 Sep 2013, Krems Romppel, J., Kachler, M. 2013
    Exzellenz- und Systemmanagement im Gesundheitswesen in der Tradition einer transformativen Bildung und unter Berücksichtigung eines interdisziplinären Ansatzes in der beruflichen Weiterbildung in: Tagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung 2013, 01-30 Sep 2013, Graz Romppel, J., Kachler, M. 2013
    Rechtliche und organisationale Aspekte bei der patientennahen Sofortdiagnostik in: Laborforum 2012, 01-30 Apr 2012, Leverkusen Kachler, M. 2012
    Untersuchungen zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Handlungsaufgabe in: Tagung Gesundheitsberufe im Wandel der Sektion Professionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 01-02 Jun 2012 Kachler, M. 2012
    Untersuchungen zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Handlungsaufgabe Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistentinnen/-en (MTLA) in der biomedizinischen Analytik in: Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), 27-29 Sep 2012, Düsseldorf Kachler, M. 2012
    Evaluationskonzept des interprofessionellen Studienlehrgangs Medizinische Informationstechnologien beim DIW-MTA in: Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), 27-29 Sep 2012, Düsseldorf Kachler, M., Romppel, J. 2012

    other Publications
    Title Author Year
    Neue Berufsbilder im Gesundheitswesen Tagung des Wissenschaftsrats 2013 Kachler, M. 2013
    Interprofessionelle Zentren: Neue Modelle für die Ausbildung Gesundheitswirtschaftskongress 2012 Kachler, M. 2012
    Rechtssicherheit bei der Versorgung mit Patientennaher Sofortdiagnostik Synapse 1 Kachler, M. 2012
    Zukunft Biomedizinische Analytik & Radiologietechnologie Festveranstaltung 50 Jahre MTA-Schule Stade Kachler, M. 2012

    Conference contributions
    Title Author Year
    Erstellung eines CanMEDS-Modells für die Biomedizinische Analytik im DACH-Raum in: Tagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung 2015, 01-30 Sep 2015, Leipzig Kaap-Fröhlich, S., Oberhauser, H., Kachler, M. 2015
    Erstellung eines Kompetenzmodells für die Biomedizinische Analytik im DACH-Raum in Anlehnung an das CanMEDS-Rollenmodell in: 15. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und Gesundheitspädagogik, 01-30 Sep 2015, Chur/Schweiz Kachler, M., Oberhauser, H., Kaap-Fröhlich, S. 2015

    Books
    Title Author Year
    Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, , Hamburg Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. 2014

    Articles in Journals
    Title Author Year
    Professionalisierung. Zur Zukunft der Biomedizinischen Analytik und ihrer Professionalisierungsbestrebungen MTA-Dialog, S. 8-11 Kachler, M. 2014

    Contributed to books
    Title Author Year
    Theoretischer Rahmen, Zielsetzung und methodische Vorgehensweise zum Projekt "Berufsprofil". In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Bruns, W., Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. 2014
    Handlungsfelder der Biomedizinischen Analytik. In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. 2014
    Wissensbasis. In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Kachler, M. 2014
    Zur Zukunft der Biomedizinischen Analytik. In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Kachler, M. 2014
    Qualifizierung in Biomedizinischer Analytik. In: Hinze, M., Kachler, M., Maschek, C., Nickel, S., Nordheim, M. (Hrsg.), Berufsprofil zum Handlungsfeld der Biomedizinischen Analytik, Hamburg Kachler, M., Maschek, C. 2014

    Conference contributions
    Title Author Year
    Rapid identification of microorganisms in urine using the matrix-assisted laser desorption/ ionization time-of-flight mass spectrom in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-01 Sep 2014, Mannheim Erdem, Y., Shinha, P., Kachler, M. 2014
    Neue Berufsbilder im Gesundheitswesen. Die MTLA Ausbildung wird akademisch in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin, 24-27 Sep 2014, Mannheim Kachler, M. 2014
    Neue Berufsbilder im Gesundheitswesen. Die MTRA-Ausbildung wird akademisch in: Neue Horizonte in der Radiologie 2014, 01-30 Sep 2014, Berlin Kachler, M. 2014
    Rechtliche und organisationale Aspekte beim POCT in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Kachler, M. 2014
    Untersuchungen zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Handlungsaufgabe Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistentinnen/-en (MTLA) in der biomedizinischen Analytikk in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Kachler, M. 2014
    Validation von Laborergebnissen in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Kachler, M. 2014
    Zur Zukunft der Biomedizinischen Analytik in: Laborforum 2014, 01-30 Apr 2014, Berlin Kachler, M. 2014
    Das freiwillige Fortbildungszertifikat zur Anerkennung kontinuierlicher Fort- und Weiterbildungsaktivitäten bei MTA-Berufen in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Kachler, M., Romppel, J. 2014
    In vitro-Austestung der Wirkung von UVC-Strahlung, Thymianöl und Bprotect C auf Hypomyces in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Pipper, C., Schaschel, U., Kachler, M. 2014
    Exzellenz- und Systemmanagement im Gesundheitswesen in der Tradition einer transformativen Bildung und unter Berücksichtigung eines interdisziplinären Ansatzes in der beruflichen Weiterbildung. in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Romppel, J., Kachler, M. 2014
    Technikaffinität und E-Learning-Verhalten in der beruflichen Weiterbildung in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Romppel, J., Kachler, M. 2014
    Empirische Studie zur Untersuchung der Reinigungseffizienz von chemischen Reinigungsmitteln der Firma Hollu im Vergleich zur Reinigung mit Enjo Faserprodukten mittels reinem Wasser. in: Deutscher Kongress der Laboratoriumsmedizin 2014, 01-30 Sep 2014, Mannheim Zarre, S., Hinteregger, B., Kachler, M. 2014

    Articles in Journals
    Title Author Year
    Professionalisierung biomed austria, S. 4-8 Kachler, M. 2013
    Zukunft der Ausbildung in Biomedizinischer Analytik biomed austria, S. 4-8 Oberhauser, H., Kaap-Fröhlich, S., Kachler, M. 2013
    Stud.IP als Evaluationsinstrument in der beruflichen Weiterbildung Pflegewissenschaft, 15(Doi: 10.39) Romppel, J., Kachler, M. 2013

    Conference contributions
    Title Author Year
    Rechtliche und organisationale Aspekte bei der patientennahen Sofortdiagnostik 2013 in: Laborforum 2013, 01-30 Apr 2013, Hamburg Kachler, M. 2013
    Zukunft Biomedizinische Analytik in: Deutsche Pathologietage 2013, 01-30 Apr 2013, Berlin Kachler, M. 2013
    Zukunft Biomedizinische Analytik. Berufswandel, Entwicklungen und Herausforderungen in: Deutsche Pathologietage 2013, 19-20 Apr 2013 Kachler, M. 2013
    Das freiwillige Fortbildungszertifikat zur Annerkennung kontinuierlicher Fort- und Weiterbildungsaktivitäten dei MTA Berufen 2013 in: Tagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung 2013, 26-28 Sep 2013, Graz Romppel, J., Kachler, M. 2013
    Einsatz interdisziplinärer und supervidierter Szenarien im Weiterbildungskonzept zur Qualifizierung von PraxisanleiterInnen in: 13. internationaler wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und Gesundheitspädagogik, 01-30 Sep 2013, Krems Romppel, J., Kachler, M. 2013
    Exzellenz- und Systemmanagement im Gesundheitswesen in der Tradition einer transformativen Bildung und unter Berücksichtigung eines interdisziplinären Ansatzes in der beruflichen Weiterbildung in: Tagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung 2013, 01-30 Sep 2013, Graz Romppel, J., Kachler, M. 2013

    other Publications
    Title Author Year
    Neue Berufsbilder im Gesundheitswesen Tagung des Wissenschaftsrats 2013 Kachler, M. 2013

    Books
    Title Author Year
    Professionalisierung der Biomedizinischen Analytik. Empirische Untersuchungen zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Handlungsaufgabe von MTLA, SVH Verlag, Saarbrücken Kachler, M. 2012

    Conference contributions
    Title Author Year
    Rechtliche und organisationale Aspekte bei der patientennahen Sofortdiagnostik in: Laborforum 2012, 01-30 Apr 2012, Leverkusen Kachler, M. 2012
    Untersuchungen zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Handlungsaufgabe in: Tagung Gesundheitsberufe im Wandel der Sektion Professionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 01-02 Jun 2012 Kachler, M. 2012
    Untersuchungen zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Handlungsaufgabe Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistentinnen/-en (MTLA) in der biomedizinischen Analytik in: Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), 27-29 Sep 2012, Düsseldorf Kachler, M. 2012
    Evaluationskonzept des interprofessionellen Studienlehrgangs Medizinische Informationstechnologien beim DIW-MTA in: Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), 27-29 Sep 2012, Düsseldorf Kachler, M., Romppel, J. 2012

    other Publications
    Title Author Year
    Interprofessionelle Zentren: Neue Modelle für die Ausbildung Gesundheitswirtschaftskongress 2012 Kachler, M. 2012
    Rechtssicherheit bei der Versorgung mit Patientennaher Sofortdiagnostik Synapse 1 Kachler, M. 2012
    Zukunft Biomedizinische Analytik & Radiologietechnologie Festveranstaltung 50 Jahre MTA-Schule Stade Kachler, M. 2012

    Please use this link for external references on the profile of Marco Kachler: www.fh-kaernten.at/en/faculty-and-staff/?person=m.kachler
    Top