Bauingenieurwesen

Baupraxisvortrag am 24.11.2011 von DI Peter Krameter

DI Peter Krameter stellt das Projekt "Sanierung Ossiacher See - Bleistätter Moor" unter besonderer Berücksichtigung der Konstruktion eines Begrenzungsdammes in Leichtbauweise auf organischen Böden vor.



Der Studienbereich Bauingenieurwesen und Architektur der Fachhochschule Kärnten, Standort Spittal/Drau, lädt Sie recht herzlich zum Vortrag

 

Vorstellung des Projektes

„Sanierung Ossiacher See - Bleistätter Moor“

unter besonderer Berücksichtigung der Konstruktion eines

Begrenzungsdammes in Leichtbauweise auf organischen Böden

 

Referent:  Dipl.-Ing. Peter Krameter

am Donnerstag,  den 24. 11. 2011 um 18:00 Uhr

 

in den Hörsaal 115 (Audimax) der FH Kärnten in Spittal/Drau ein. 

 

Aus dem Inhalt:
Im Zuge dieses Vortrages werden die drei Module dieses Projektes vorgestellt und beschrieben. Im abgeschlossenem Modul 1 wurde mittels Saugbaggerung Sediment aus dem Bereich der Tiebelmündung entfernt und der Ossiacher See Zubringer auf einer Länge von ca. 1,5 km geräumt. Ein wesentlicher Schwerpunkt bei der Umsetzung des Moduls 1 war die Errichtung eines Begrenzungsdammes in Leichtbauweise auf organischen Böden, dessen Konstruktion aufgrund der extrem schwierigen Untergrundverhältnisse und der dadurch aufgetretenen großen Setzungen der zuerst gewählten konventionellen Dammschüttung ausgearbeitet wurde. Im Modul 2 wurde die Sanierung des Seeabschlussdammes, welcher die landwirtschaftlichen Flächen vom Ossiacher See abtrennt, durchgeführt. Derzeit wird die neue Pumpstation der WG Bleistätter Moor mit einer Gesamt-Förderleistung von ca. 450 l/s samt zugehörigen Speicher- und Drainagekanälen im Poldergebiet errichtet. Als Abschluss soll eine ehemals landwirtschaftlich genutzte Fläche in der Größenordnung von 73 ha gestaltet und anschließend geflutet werden um u. a. ein Sedimentations- und Vorbecken für den Ossiacher See zu schaffen. Im ebenfalls bereits abgeschlossenem Modul 3 wurden großflächige Saugbaggerungsarbeiten auf einer Fläche von ca. 25 ha und einer Abtragsmenge von ca. 250.000 m³ im Ossiacher See durchgeführt.

Wir würden uns freuen, Sie bei diesem interessanten Vortrag begrüßen zu dürfen.

Downloads:
Einladung_Krameter.pdf92 K

Share: